Kräuter, Pulver & Co

Nachhaltigkeit, Regionalität, natürliche Rohstoffe und kompetente Beratung stehen in Verbindung mit Mag. pharm. Tobias Gut.

Für Herrn Gut ist es wichtig, immer ein offenes Ohr für seine Kunden zu haben. Das bedeutet für ihn, eine Antwort auf Fragen seiner Kundschaften zu finden und hierfür individuelle Lösungen zu entwickeln. Für diesen Zweck sind alle nötigen Rohstoffe vorhanden – ob ätherische Öle, Kräuter sowie Teemischungen, aber auch Pulver, fette Pflanzenöle und Wachse.

Mag. Gut lässt sich dabei von der Vielfalt der Natur inspirieren und ist stets bestrebt, durch den Besuch von Messen und Fortbildungen oder das Lesen von Büchern, mehr über sie zu erforschen. Die eminente Qualität der verwendeten Grundstoffe ist dabei selbstverständlich. Ebenfalls wird auf einen kurzen Transportweg geachtet, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

Die Produkte werden in führsorglicher Handarbeit in der Walgau-Manufaktur durch die fachkundigen Mitarbeiter erzeugt.

  • Abend Tee

    Endlich Feierabend! Für einen schönen und entspannten Feierabend. Erlesene Mischung aus getrockneten Blüten, Blätter und Früchten. Frisch zubereitet einfach zurücklehnen und genießen.

    Zubereitung: 1-2 Teelöffel mit heißen Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt etwa 5 Minuten ziehen lassen und dann durch ein Teesieb gießen.

    Kräuterbestandteile: Orangenblüten, Hopfen, Johannisbeeren, Melisse, Kamille, Rosenblüten und Krauseminze.

    PZN
    80109372
    Inhalt
    40 g Kartonhülse
    Preis  4,40
  • Alant

    Ein aus der Wurzel des Alants zubereiteter Tee regt die Verdauung an, fördert den Appetit und hilft bei Reizhusten und schleimigem Husten.

    Zubereitung: 1 TL gepulverte Alantwurzel mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Die in der Alantwurzeln enthaltenen Sesquiterpenlaktone können sensibilisierend wirken und Kontaktallergien auslösen. Eventuelle Kreuzallergien mit anderen Korbblütlern sind nicht auszuschließen.

    Lat. Bezeichnung: Rhizoma Helenii

    Stammpflanze: Inula helenium

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Schlangenwurz, Darmwurz

    Preis per 100 g – 6,83 €

    Inhalt:
    180 g Kartonhülse
    Preis  12,30
  • Angelikawurzel

    Engelwurz wirkt als Tee zubereitet bei krampfartigen Magen-Darm-Beschwerden, bei Völlegefühl, Blähungen und zur Anregung des Appetits.
    Ein Engelwurzbalsam hilft bei Schnupfnasen.

    Zubereitung:  2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, bedeckt 10 Minuten ziehen lassen und abseihen oder mit kaltem Wasser ansetzen, kurz aufkochen und abseihen.

    Warnhinweise: Die enthaltenen Furanocumarine können Photodermatosen (erhöhte Lichtempfindlichkeit mit Symptomen eines Sonnenbrandes) verursachen. Deshalb soll während der Dauer der Anwendung auf längere Sonnenbäder und intensive UV-Bestrahlung verzichtet werden.

    Lat. Bezeichnung: Radix Angelicae

    Stammpflanze: Angelica archangelica

    Familie: Apiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Engelwurz, Heiligenwurzel

    Preis per 100 g – 8,21 €

    Inhalt:
    120 g Kartonhülse
    Preis  11,50
  • Anis

    Das beliebte Gewürz lindert als Tee getrunken Magen-Darm-Beschwerden. Seine schleimlösende Wirkung hilft bei Erkältungskrankheiten.
    Volksmedizinisch wird Anis auch zur Anregung des Milchflusses und bei Menstruationsunregelmäßigkeiten angewendet.

    Zubereitung: 1-2 TL gequetschter Anis mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, bedeckt 10-15 Minuten stehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Fructus Anisi

    Stammpflanze: Pimpinella anisum

    Familie: Apiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Früchte

    Synonym: Brotsamen

    Preis per 100 g – 4,88 €

    Inhalt:
    160 g Kartonhülse
    Preis  7,80
  • Apfel

    Ein Tee aus getrockneten Apfelstücken zubereitet schmeckt sehr gut und ist ein idealer Durstlöscher.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 10-15 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Fructus Mali

    Stammpflanze: Pyrus malus

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Früchte

    Synonym: Getrocknete Apfelstücke

    Preis per 100 g – 2,56 €

    Inhalt:
    90 g Kartondose
    Preis  2,30
  • Apfelminze

    Zum Aromatisieren von Teemischungen und Süßspeisen. In der Volksmedizin soll eine Teezubereitung bei Magenverstimmungen und Kopfschmerzen nützlich sein.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 10-15 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Menthae rotundifoliae

    Stammpflanze: Mentha rotundifolia

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym:

    Preis per 100 g – 22,66 €

    Inhalt:
    15 g Kartonhülse
    Preis  3,40
  • Arnika

    Umschläge mit in Arnika getränkten Tüchern helfen bei Verletzungen wie Verstauchungen und Prellungen, rheumatischen Beschwerden sowie bei Sonnenbrand und Insektenstichen. Bei unreiner Haut empfiehlt sich ein Gesichtsdampfbad. Von einer innerlichen Anwendung wird abgeraten.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml heißem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen, Leinen oder Zellstoff damit tränken und auf betroffene Körperstellen auflegen.

    Warnhinweise: Nur zur äußerlichen Anwendung! Nur auf die unverletzte Haut auftragen! Bei einer längeren Anwendung kann es zu Hautentzündungen mit Bläschenbildung kommen. Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Flos Arnicae

    Stammpflanze: Arnica montana

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüte

    Synonym: Bergwohlverleih

    Preis per 100 g – 29,50 €

    Inhalt:
    20 g Kartonhülse
    Preis  5,90
  • Augentrost

    Augentrost wird bei Entzündungen am Auge, bei gereizten, müden Augen und beim Gerstenkorn in Form von Kompressen und Augenbädern verwendet.

    Zubereitung: Umschlag, Augenbad: 1-2 TL mit 150 ml kaltem Wasser ansetzen, kurz aufkochen und nach 5- 10 Minuten abseihen. Umschlag bei Gerstenkorn: 2 TL mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und den Brei in Mull gewickelt so heiß wie möglich anwenden.

    Warnhinweise: Die Anwendung von selbst gepflückten Pflanzen wird nicht empfohlen! Besser auf keimfreie Fertigarzneimittel zurückgreifen.

    Lat. Bezeichnung: Herba Euphrasiae

    Stammpflanze: Euphrasia officinalis

    Familie: Scrophulariaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Lichtkaut, Wiesenwolf

    Preis per 100 g – 8,89 €

    Inhalt:
    90 g Kartonhülse
    Preis  7,98
  • Baldrian

    Der einheimische Baldrian ist eine der bekanntesten Heilpflanzen. Eine Teezubereitung aus der Wurzel hilft beim Einschlafen, beruhigt die Nerven und macht weniger reizbar. Ein Vollbad entspannt die Muskulatur.

    Zubereitung: 1-2 TL mit kochendem Wasser übergießen, bedeckt stehen lassen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Radix Valerianae

    Stammpflanze: Valeriana officinalis

    Familie: Valerianaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Katzenwurzel

    Preis per 100 g – 5,15 €

    Inhalt:
    200 g Kartonhülse
    Preis  10,31
  • Bärentraube

    Ein Tee aus den Blättern der Bärentraube wird bei Harnwegsinfekten empfohlen. Die Inhaltsstoffe wirken leicht desinfizierend und hemmen das Wachstum von Bakterien. Die Anwendung sollte nicht länger als eine Woche erfolgen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml 15 Minuten lang kochen und abseihen oder mit kaltem Wasser ansetzen und 6-12 Stunden stehen lassen (enthält weniger Gerbstoff und ist somit besser verträglich).

    Warnhinweise: Die Anwendung sollte nicht länger als eine Woche erfolgen!

    Lat. Bezeichnung: Folium Uvae ursi

    Stammpflanze: Arctostaphylos uva-ursi

    Familie: Ericaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Wolfsbeere, Sandbeere

    Preis per 100 g – 5,25 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  5,25
  • Basen Tee

    Für das perfekte Gleichgewicht. Dieser Tee ist der richtige Begleiter, wenn das Säure-Basen Gleichgewicht Hilfe braucht. Ausgesuchte Kräuter sind wichtige Mineralstofflieferanten zum Neutralisieren von Säuren.

    Zubereitung: 2 Esslöffel mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen, bedeckt etwa 3 bis max. 5 Minuten ziehen lassen und dann durch ein Teesieb gießen.

    Kräuterbestandteile: Rotbusch, Stiefmütterchen, Ehrenpreis, Löwenzahn, Frauenmantel, Goldrute, Gundelrebe, Ringelblume, Weißdorn, Mariendistel, Bruchkraut, Zitronengras.

    PZN
    8011196
    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  4,60
  • Basenpulver 3

    Spezielles ausgewogenes Nahrungsergänzungsmittel mit wichtigen basischen Mineralstoffen zum Ausgleich des Säure-Basenhaushaltes. Die gezielte Kombination ist frei von Füll-, Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffen.

    Anwendung: Zur Normalisierung des Säure-Basen-Haushaltes bei starker Übersäuerung.

    Dosierung: 1 bis 4 x täglich 1 Teelöffel in 1/4 Liter Wasser lösen, schluckweise trinken. In jedem Fall 1 bis 2 Stunden nach den Mahlzeiten.

    Preis  11,15
  • Basenpulver 4

    Spezielles ausgewogenes Nahrungsergänzungsmittel mit wichtigen basischen Mineralstoffen zum Ausgleich des Säure-Basenhaushaltes. Die gezielte Kombination ist frei von Füll-, Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffen.

     

    Anwendung: Zur Normalisierung des Säure-Basen-Haushaltes bei starker Übersäuerung.

    Dosierung: 1 bis 4 x täglich 1 Teelöffel in 1/4 Liter Wasser lösen, schluckweise trinken. In jedem Fall 1 bis 2 Stunden nach den Mahlzeiten.

    Preis  10,05
  • Basilikum

    Aus der mediterranen Küche ist Basilikum als Gewürzpflanze nicht wegzudenken. In der Volksmedizin wird Basilikum bei Völlegefühl und Blähungen, als auch als appetitanregendes Mittel verwendet. Als Topfpflanze auf der Fensterbank hält es Fliegen fern.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 10-15 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Basilici

    Stammpflanze: Ocimum basilicum

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Basilienkraut, Königskraut

    Preis per 100 g – 7,13 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,82
  • Beifuß

    In der Volksmedizin wird Beifuß als appetitanregendes Mittel und bei Völlegefühl und Blähungen in Form eines Tees getrunken. Außerdem wirkt der Tee menstruationsfördernd bei schwacher Periode sowie auch bei Wurmbefall.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten bedeckt stehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Herba Artemisiae

    Stammpflanze: Artemisia vulgaris

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Wilder Wermut, Besenkraut

    Preis per 100 g – 5,00 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,01
  • Beinwell

    Beinwell wird schon seit dem Mittelalter in Form von Umschlägen bei Prellungen, Verstauchungen, Verspannungen im Nacken oder Knochenbrüchen angewendet. Beinwell fördert die Heilung, reduziert die Schwellung und lindert den Schmerz. Besonders bewährt haben sich Schmerzsalben mit Beinwellextrakt.

    Zubereitung: Auf Fertigpräaparate zurückgreifen.

    Warnhinweise: Nur zur äußerlichen Anwendung! Aufgrund leberschädigender Inhaltsstoffe muss die Anwendung von Beinwell mit einem Arzt oder Apotheker abgesprochen werden.

    Lat. Bezeichnung: Radix Symphyti (Consolidae)

    Stammpflanze: Symphytum officinale

    Familie: Boraginaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Wallwurz

    Preis per 100 g – 3,08 €

    Inhalt:
    130 g Kartonhülse
    Preis  3,98
  • Benediktenkraut

    Benediktenkraut enthält jede Menge Bitterstoffe, es regt somit den Appetit an und hilft bei Verdauungsproblemen mit Völlegefühl und Blähungen. In der Volksmedizin wird es bei Leber- und Gallenleiden empfohlen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150-250 ml kochendem Wasser übergießen, nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Herba Benedicti

    Stammpflanze: Cnicus benedictus (Carduus benedictus)

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Bitterdistelkraut

    Preis per 100 g – 4,88 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  1,96
  • Bertramwurzel

    Bertram wird volksmedizinisch bei Verdauungsstörungen und als Kräftigungsmittel angewendet. Neben Galgant und Quendel gilt Bertram als sehr wichtiges Gewürz in der Hildegard von Bingen Küche.

    Zubereitung: 1 TL des Wurzelpulvers mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Radix Pyrethri

    Stammpflanze: Anacyclus pyrethrum

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Kreisblume

    Preis per 100 g – 17,67 €

    Inhalt
    120 g Kartonhülse
    Preis  21,19
  • Besenginster

    Die Zweigspitzen des Besenginsters können zu einem Tee zubereitet werden, der bei Herz-Kreislaufstörungen und erniedrigtem Blutdruck getrunken wird. Auch zu starke Regelblutungen können gelindert werden. Volksmedizinisch wird Besenginster zur Behandlung von Ödemen (Wasseransammlungen im Gewebe) eingesetzt.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten stehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Sarothamni

    Stammpflanze: Cytisus scoparius

    Familie: Fabaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Ginsterkraut, Besenkraut

    Preis per 100 g – 4,63 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  1,85
  • Bibernelle

    Verwendet werden Teezubereitungen aus der Wurzel der Großen und der Kleinen Bibernelle, aufgrund des Geruches nach Ziegenbock auch Bockwurz genannt. Der Tee lindert Husten, wirkt schleimlösend, aber auch bei Heiserkeit und gegen Entzündungen im Mund- und Rachenraum. Volksmedizinisch wird ein Tee bei Verdauungsstörungen getrunken.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Radix Pimpinellae

    Stammpflanze: Pimpinella major, Pimpinella saxifraga

    Familie: Apiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Bockwurz

    Preis per 100g –  11,28 €

    Inhalt:
    180 Kartonhülse
    Preis  20,30
  • Birke

    Aus den Blättern und Blattknospen der Hänge-Birke als auch der Moor-Birke kann ein stark harntreibender Tee zubereitet werden, der bei Harnwegsinfekten getrunken wird. Auch bei rheumatischen Erkrankungen und Gicht kann die Teezubereitung hilfreich sein.

    Zubereitung: 1-2 TL mit siedendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Betulae

    Stammpflanze: Betula pendula, Betula pubescens

    Familie: Betulaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Hänge-Birke, Moor-Birke

    Preis per 100g –  5,00 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,50
  • Bitterklee

    Die reichlich enthaltenen Bitterstoffe fördern die Speichel- und Magensaftsekretion. Ein aus den Blättern zubereiteter Tee hilft deshalb bei Appetitlosigkeit und Verdauungsstörungen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kochendem Wasser übergießen oder mit kaltem Wasser ansetzen und kurz aufkochen, nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Nicht bei bestehenden Magengeschwüren einnehmen. In hohen Dosen können Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten.

    Lat. Bezeichnung: Folium Menyanthis

    Stammpflanze: Menyanthes trifoliata

    Familie: Menyanthaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Fieberklee

    Preis per 100g –  12,50 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  5,00
  • Bitterorange (Blüten)

    Verwendet werden die Blüten der Bitterorange. Eine Teezubereitung aus den Blüten hilft bei Nervosität und bei Schlafstörungen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml siedendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Flos Aurantii amari

    Stammpflanze: Citrus aurantium subsp. aurantium

    Familie: Rutaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Pomeranze

    Preis per 100g –  11,25 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülsen
    Preis  4,50
  • Bitterorange (Fruchtschale)

    Die Schalen regen die Verdauung an und lindern Beschwerden wie Völlegefühl und Blähungen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Pericarpium Aurantii amari

    Stammpflanze: Citrus aurantium subsp. aurantium

    Familie: Rutaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Fruchtschalen

    Synonym: Pomeranze

    Preis per 100g –  11,25 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  4,50
  • Bittersüßer Nachtschatten

    Aus den Stängeln des Bittersüßen Nachtschattens wird traditionell ein Umschlag zur Linderung der Beschwerden beim chronischem Ekzem (chronische Hautentzündung) und/oder Neurodermitis bereitet.

    Zubereitung: 1 bis 2 g geschnittene Bittersüßstängel mit 250 ml Wasser 10 min. kochen, abseihen und abkühlen lassen. Für Umschläge Verbandsmull mit Teeaufguss tränken und betroffene Hautstellen für ca 1 Stunde damit bedecken.

    Warnhinweise: Nur zur äußerlichen Anwendung!

    Lat. Bezeichnung: Stipites dulcamarae

    Stammpflanze: Solanum dulcamara

    Familie: Solanaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Stängel

    Synonym: Bitterstiel, Wolfsbeere

    Preis per 100g –  8,00 €

    Inhalt:
    60 g Kartonhülse
    Preis  4,80
  • Blasenwohl Tee

    Manchmal passiert es, da brennt und zwickt´s am stillen Örtchen. Gute Kräuter sind nun gefordert, damit dem Brennen und Zwicken ein Ende gesetzt wird.

    Zubereitung: 1 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Bärentraubenblatt, Bruchkraut, Birkenblätter

    PZN
    80087519
    Inhalt
    60 g Kartonhülse
    Preis  3,45
  • Blütengarten Tee

    Farbenprächtige Blüten und Früchte lassen die Kraft der Sonne in der wunderbaren Teemischung frei. Zwischendurch eine Tasse Früchte-Blütenzauber zum vollen Genuss.

    Zubereitung: 1 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/2 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 3-5 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Hagebutte, Hibiskus, Pfefferminze, Melisse, Malven-, Ringelblumen- und Sonnenblumenblüten

    PZN
    8019186
    Inhalt
    70 g Kartonhülse
    Preis  4,20
  • Blutwurz

    Innerlich als Tee getrunken wirkt Blutwurz bei Durchfallerkrankungen, äußerlich als Gurgellösung bei Schleimhautentzündungen im Mund- und Rachenraum, außerdem bei Druckstellen durch Zahnprothesen. In der Volksmedizin wird Blutwurz auch zur Behandlung kleiner Wunden verwendet.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Es können Magenbeschwerden auftreten.

    Lat. Bezeichnung: Rhizoma Tormentillae

    Stammpflanze: Potentilla erecta

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzelstock

    Synonym: Tormentill, Rotwurz

    Preis per 100g –  6,25 €

    Inhalt:
    160 g Kartonhülse
    Preis  10,00
  • Bockshornklee

    Bockshornkleesamen werden als heiß-warme Breiumschläge zur Behandlung von Hautentzündungen angewendet. Um den Appetit anzuregen werden ca. 2 g der zerkleinerten Samen mit etwas Flüssigkeit vor den Mahlzeiten eingenommen. Bockshornkleesamen sollen auch erhöhte Blutzucker- und Cholesterinwerte senken.

    Zubereitung: Feuchtwarmer Umschlag: 50 g gepulverte Samen mit ¼ Liter Wasser 5 Minuten lang kochen. Tee: 1 TL gepulverte Samen 3 Stunden im kaltem Wasser stehen lassen und abseihen und erwärmen.

    Warnhinweise: Hautreaktionen bei wiederholter Anwendung.

    Lat. Bezeichnung: Semen Trigonellae

    Stammpflanze: Trigonella foenum-graecum

    Familie: Fabaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Samen

    Synonym: Griechische Heusamen, Kuhbohnen

    Preis per 100g –  3,18 €

    Inhalt:
    250 g Kartonhülse
    Preis  7,95
  • Brennnessel (Blätter)

    Ein aus den Blättern zubereiteter Tee wirkt nicht nur blutreinigend und harntreibend, er ist auch ein sehr guter Eisenlieferant. Auch bei Gicht und rheumatischen Beschwerden kann die Brennnessel helfen, innerlich als Teezubereitung aber auch äußerlich als Umschlag.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Hautreaktionen und Magen-Darm-Beschwerden können auftreten.

    Lat. Bezeichnung: Folium Urticae

    Stammpflanze: Urtica dioica

    Familie: Urticaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Nessel

    Preis per 100g –  5,99 €

    Inhalt
    30 g Kartonhülse
    Preis  1,80
  • Brennnessel (Samen)

    Aus den Samen lässt sich ein Stärkungs- und Entgiftungsmittel zubereiten.

    Zubereitung: 1 TL mit ¼ Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Hautreaktionen und Magen-Darm-Beschwerden können auftreten.

    Lat. Bezeichnung: Semen Urticae

    Stammpflanze: Urtica dioica

    Familie: Urticaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Samen

    Synonym: Nessel

    Preis per 100g –  6,07 €

    Inhalt:
    70 g Kartonhülse
    Preis  4,25
  • Brennnessel (Wurzel)

    Bei Verwendung der Wurzel erhält man ein gutes Mittel bei Prostatabeschwerden.

    Zubereitung: 1 TL mit kaltem Wasser ansetzen, zum Sieden erhitzen und nach 1 Minute bedeckt stehen lassen, nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Hautreaktionen und Magen-Darm-Beschwerden können auftreten.

    Lat. Bezeichnung: Radix Urticae

    Stammpflanze: Urtica dioica

    Familie: Urticaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Nessel

    Preis per 100g –  5,33 €

    Inhalt:
    60 g Kartonhülse
    Preis  3,20
  • Brombeere

    Zum Einsatz kommen die Blätter der Brombeere. Ein Teeaufguss hilft bei leichten Durchfallerkrankungen und gegen Schwangerschaftserbrechen, das Spülen mit Tee bei Schleimhautentzündungen im Mund- und Rachenbereich.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Rubi fruticosi

    Stammpflanze: Rubus fruticosus

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Kratzbeere, Blackberry

    Preis per 100g –  4,88 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  1,95
  • Bruchkraut

    Es wird sowohl das Kahle Bruchkraut als auch das Behaarte Bruchkraut verwendet. Volksmedizinisch soll es als Tee getrunken bei Erkrankungen der ableitenden Harnwege, der Atemwege, bei Nervenentzündungen, bei Gicht und rheumatischen Beschwerden helfen. Bruchkraut wird auch zur Blutreinigung getrunken.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kaltem Wasser übergießen, kurz aufkochen, nach 5 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Herniariae

    Stammpflanze: Herniaria glabra

    Familie: Caryophyllaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Harnkraut,Jungfernkraut

    Preis per 100g –  5,60 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,80
  • Brustwohl Tee

    Wenn sich der Schleim festsitzt und bleiben mag. Ausgesuchte und fein abgestimmte Kräuter bringen den Schleim in Gang und vertreiben ihn. Wohltuend und entspannend zugleich.

    Zubereitung: 1-2 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Malven- u. Königskerzenblüten, Eibisch, Thymian, Anis, Süßholzwurzel

    PZN
    8008780
    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  3,75
  • Buchweizen

    Die Inhaltsstoffe des Buchweizenkrauts dichten Blutgefäßwände ab, machen sie elastischer und schützen vor Wasseransammlungen im Gewebe. 2-3 x täglich eine Tasse Tee hilft bei Venenerkrankungen wie Krampfadern und Hämorrhoiden.

    Zubereitung: 2 TL mit 200 ml Wasser 3 Minuten lang aufkochen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Fagopyri

    Stammpflanze: Fagopyrum esculentum

    Familie: Polygonaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Heidenkorn

    Preis per 100g –  5,75€

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,30
  • Ceylonzimtbaum

    Vorrangig als Gewürz verwendet kann Zimt auch als Mittel gegen Verdauungsbeschwerden und zur Appetitanregung eingesetzt werden. Die getrocknete, abgeschälte Rinde des Zimt-Baumes ist auch wegen seiner blutzuckersenkenden Wirkung bekannt.

    Zusammensetzung: 1 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Allergische Haut- und Schleimhautreaktionen können auftreten.

    Lat. Bezeichnung: Cortex Cinnamomi ceylanici

    Stammpflanze: Cinnamomum ceylanicum

    Familie: Lauraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Rinde

    Synonym: Zimt

    Preis per 100g –  11,50€

    Inhalt:
    80 g Kartonhülse
    Preis  9,20
  • Chinarindenbaum

    Als bitteres Magenmittel hilft ein aus den Rinden zubereiteter Tee bei Blähungen, Völlegefühl und Appetitlosigkeit. Das enthaltene Chinin wird auch zur Herstellung von Tonic Water verwendet.

    Zubereitung: 1 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 10-15 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Selten wurde eine  Überempfindlichkeit gegen Chinin beobachtet, auch eine erhöhte Blutungsneigung ist selten möglich.
    In der Schwangerschaft und bei Magen- und Darmgeschwüren ist Chinarinde kontraindiziert.

    Lat. Bezeichnung: Cortex Cinchonae

    Stammpflanze: Cinchona pubescens

    Familie: Rubiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Rinde

    Synonym: Fieberrinde

    Preis per 100g –  5,67 €

    Inhalt:
    120 g Kartonhülse
    Preis  6,80
  • Cimicifugawurzel

    Innerlich angewendet hilft Cimicifuga bei Wechseljahrbeschwerden wie Hitzewallungen, Schwitzen, Reizbarkeit und Schlafstörungen. Auch beim prämestruellem Symptom und Menstruationsbeschwerden kann Cimicifuga wirksam sein.

    Zubereitung: Von einer Teezubereitung wird abgeraten. Fertigarzneimittel wie Tinkturen oder Kapseln verwenden.

    Warnhinweise: Achtung bei Leberfunktionsstörungen.

    Lat. Bezeichnung: Rhizoma Cimicifugae

    Stammpflanze: Actaea racemosa

    Familie: Ranunculaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzelstock

    Synonym: Traubensilberkerze, Schlangenwurzel, Frauenwurzel

    Preis per 100g –  8,29 €

    Inhalt:
    120 g Kartonhülse
    Preis  9,95
  • Cistrose

    Umschläge und Spülungen mit einem Sud aus den Blättern der Zistrose können bei bakteriell bedingten Erkrankungen der Haut wie Akne, Ausschlag und Windeldermatitis lindernd wirken. Bei Hämorrhoiden wird ein Sitzbad empfohlen. Ein Sud kann Schwermetalle im Körper binden und ausscheiden. Als Tee getrunken wird das Immunsystem gestärkt und der Magen beruhigt.

    Zubereitung: 5 TL mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen, 1-5 Minuten ziehen lassen und abseihen (5 Minuten für Sud).

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Cisti incani

    Stammpflanze: Cistus incanus

    Familie: Cistaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Zystus, Zistrose

    Preis per 100g –  7,80 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  3,90
  • Damianblatt

    In Mexiko wird Damiana vor allem bei Erkältungen und als Aphrodisiakum zur Luststeigerung eingesetzt.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml heißem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Damianae

    Stammpflanze: Turnera diffusa

    Familie: Turneraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Oreganillo, Asthmabesen

    Preis per 100g –  12,29 €

    Inhalt:
    35 g Kartonhülse
    Preis  4,30
  • Detox Mischung

    Entgiftung und Energiezufuhr in natürlicher Form. Flohsamenschalen und das Baobab- Fruchtpulver bringen die Verdauung ins Gleichgewicht, die Brennnesselblätter dienen der Entschlackung und Entgiftung. Das Weizen- und Gerstengras unterstützt die Entgiftung, zeigt stark basische Eigenschaften, stärkt die Darmflora. Der hohe Anteil an dem grünen Blattfarbstoff Chlorophyll macht das Weizengras zu einem ausgezeichneten Antioxidans.

    Mit Wasser oder Pflanzenmilch angerührt genießen

    Zusammensetzung: Weizen- und Gerstengras, Flohsamenschalen, Brennnesselblätter, Baobab

    PZN
    8022538
    Inhalt
    160 g Kartonhülse
    Preis  9,25
  • Detox Tee

    Ausgelaugt, müde, abgespannt. Was nun? Ein, zwei, drei Tassen Tee, schon beginnt das Reinigen der Zellen und Gefäße. Ideale Ergänzung zur Detox-Mischung.

    Zubereitung: 1-2 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Schlehdorn Blüten, Bohnenschale, Brennnessel, Stiefmütterchen, Birken-, Mate- u. Löwenzahnblätter, Holunder- und Ringelblumenblüten.

    PZN
    8011210
    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  4,85
  • Dill

    Dill findet man nicht nur in der Küche, sondern auch in der Volksmedizin als Teezubereitung. Dill wirkt bei Verdauungsbeschwerden mit Blähungen, bei Erbrechen und Zyklusstörungen und unterstützt die Milchbildung.

    Zubereitung: 2 TL gestoßene Früchte mit kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Anethi

    Stammpflanze: Anethum graveolens

    Familie: Apiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Gurkenkraut

    Preis per 100g –  8,13 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  3,25
  • Echtes Labkraut

    In der Volksmedizin wird ein aus dem Labkraut zubereiteter Tee bei Harnwegsinfekten getrunken. Als Spülung oder Umschlag soll die Pflanze bei Hautverletzungen und schlecht heilenden Wunden helfen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Galii veri

    Stammpflanze: Galium verum

    Familie: Rubiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Butterstengel

    Preis per 100g – 4,83 €

    Inhalt:
    60 g Kartonhülse
    Preis  2,90
  • Efeu

    Die Kletterpflanze ist dank der krampflösenden, auswurffördernden und schleimverflüssigenden Wirkung in zahlreichen Hustensäften zu finden. Auch als Tee getrunken wirken die Blätter des Efeus bei verschleimten Husten, Bronchitis und Keuchhusten.

    Zubereitung: 1 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 10-15 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Die enthaltenen Saponine können in höheren Dosen Reizungen im Magen-Darm-Trakt verursachen. Bei Hautkontakt mit der frischen Pflanze kann es zu allergischen Hautreaktionen kommen.

    Lat. Bezeichnung: Folium Hederae helicis

    Stammpflanze: Hedera helix

    Familie: Araliaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Totenranke

    Preis per 100g – 5,20 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,60
  • Ehrenpreis

    Eine Teezubereitung aus Ehrenpreis wird in der Volksmedizin bei Asthma, bei Appetitlosigkeit, bei rheumatischen Beschwerden und Gicht, sowie zur Blutreinigung eingesetzt. Ein daraus zubereiteter Umschlag soll die Wundheilung fördern, Hautjucken lindern und Fußschweiß beseitigen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Veronicae

    Stammpflanze: Veronica officinalis

    Familie: Plantaginaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Wald-Ehrenpreis, Wundkraut

    Preis per 100g – 6,50 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  3,25
  • Eibisch Tee

    Wenn es im Rachen und Hals unangenehm kratzt und brennt. Dann benötig dieser Raum Beruhigung und Schutz. Hier sind diese Kräuter gerade richtig.

    Zubereitung: 1 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und nach etwa 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Eibischblätter, Eibischwurzel, Malvenblüten, Süßholzwurzel

    PZN
    8008633
    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  3,85
  • Eibischblatt

    Die im Eibisch enthaltenen Schleimstoffe wirken bei trockenem Reizhusten und Entzündungen im Mund- und Rachenraum und der Magenschleimhaut reizlindernd. Ein aus dem Tee zubereiteter Umschlag bewirkt bei Hautentzündungen und Verbrennungen eine Linderung. Gequetschte Blätter helfen bei Insektenstichen.

    Zubereitung: 2TL mit 250 ml siedendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: Die Aufnahme anderer, gleichzeitig eingenommener Arzneimittel kann verzögert werden.

    Lat. Bezeichnung: Folium Althaeae

    Stammpflanze: Althaea officinalis

    Familie: Malvaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Weiße Malve, Schleimwurzel

    Preis per 100g – 7,00 €

    Inhalt:
    20 g Kartonhülse
    Preis  1,55
  • Eibischwurzel

    Die im Eibisch enthaltenen Schleimstoffe wirken bei trockenem Reizhusten und Entzündungen im Mund- und Rachenraum und der Magenschleimhaut reizlindernd. Ein aus dem Tee zubereiteter Umschlag bewirkt bei Hautentzündungen und Verbrennungen eine Linderung. Gequetschte Blätter helfen bei Insektenstichen.

    Zubereitung: Wurzel, 2 TL mit 250 ml kaltem Wasser ½ Stunde stehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Die Aufnahme anderer, gleichzeitig eingenommener Arzneimittel kann verzögert werden.

    Lat. Bezeichnung: Radix Althaeae

    Stammpflanze: Althaea officinalis

    Familie: Malvaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Weiße Malve, Schleimwurzel

    Preis per 100g – 8,30 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  4,15
  • Eichenrinde

    Eichenrindenbäder werden wegen ihres hohen Gerbstoffgehaltes bei verschiedenen entzündlichen Hauterkrankungen wie Hämorrhoiden, Neurodermitis, nässenden Ausschlägen und Juckreiz angewendet. Zudem als Gurgelwasser bei Schleimhautentzündungen im Mund- und Rachenraum. Frischer Eichenrindentee hilft bei leichten Durchfallerkrankungen- schmeckt jedoch sehr bitter.

    Zubereitung: Spül- und Gurgellösung: 12 g Eichenrinde in 500 ml Wasser 15- 20 Minuten kochen und abgießen.
    Teil/Vollbad: 500 g Eichenrinde in 5 L Wasser 15-20 Minuten kochen und abgießen.
    Teezubereitung: 1 TL mit kaltem Wasser ansetzen, kurz aufkochen und nach einigen und nach einigen Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Keine Anwendung am Auge. Vollbäder sollen bei Erkrankungen wie z.B. Herzinsuffizienz, Hypertonie, fieberhaften Erkrankungen und größeren Hautverletzungen unabhängig vom Inhaltsstoff nur in Absprache mit dem Arzt erfolgen.

    Lat. Bezeichnung: Cortex Quercus

    Stammpflanze: Quercus robur, Quercus petraea

    Familie: Fagaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Rinde

    Synonym: Eichenlohe

    Preis per 100g – 23,95 €

     

    Inhalt:
    100g Kartonhülse
    Preis  23,95
  • Eisenkraut

    Tee aus Eisenkraut wird volksmedizinisch bei Angina, Halsschmerzen, Husten und Asthma, bei Beschwerden im Bereich der Nieren und ableitenden Harnwege, bei Menstruationsbeschwerden und bei rheumatischen Erkrankungen und Gicht getrunken.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Verbenae

    Stammpflanze: Verbena officinalis

    Familie: Verbenaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Taubenkraut, Verbene

    Preis per 100g – 4,83 €

    Inhalt:
    60 g Kartonhülse
    Preis  2,90
  • Entschlackungs Tee

    Reinigen, Entrümpeln, Aufräumen oder Entschlacken und Entgiften all dies wird gerne zur Frühjahrszeit gemacht. Besondere Kräuter für die Zeit der Entschlackung und Reinigung.

    Zubereitung: 1-2 Teelöffel mit heißem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 5-10 Minuten abseihen. 2-3 x täglich eine Tasse trinken.

    Kräuterbestandteile: Ehrenpreis, Bruchkraut, Schlehdornblüten, Brennnesselkraut, Löwenzahnwurzel und -blätter, Zitronengras, Rotbusch

    PZN
    8008923
    Inhalt
    60 g Kartonhülse
    Preis  5,45
  • Enzian

    Eine Teezubereitung aus der Wurzel fördert den Appetit, wirkt als Stärkungsmittel und verdauungsfördernd, vor allem bei Völlegefühl und Blähungen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen oder Ansetzen mit kaltem Wasser und kurz aufkochen.

    Warnhinweise: Magen-Darm-Beschwerden können auftreten.

    Lat. Bezeichnung: Radix Gentianae

    Stammpflanze: Gentiana lutea

    Familie: Gentianaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Bitterwurz, Bergfieberwurzel

    Preis per 100g – 7,92 €

    Inhalt:
    120 g Kartonhülse
    Preis  9,50
  • Erdbeere

    Ein aus den getrockneten Blättern der Erdbeere zubereiteter Tee ist nicht nur ein idealer Durstlöscher, sondern wird auch volksmedizinisch bei leichten Durchfallerkrankungen vor allem bei Kindern und als Gurgelwasser zur Mundhygiene angewendet.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml siedendem Wasser übergießen und 5-10 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: Erdbeerblätter können bei Personen mit Allergie gegen Erdbeerfrüchte Überempfindlichkeitsreaktionen auslösen.

    Lat. Bezeichnung: Folium Fragariae

    Stammpflanze: Fragaria vesca

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Wald-Erdbeere

    Preis per 100g – 5,50 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,75
  • Erdrauch

    Erdrauchkraut enthält stark wirksame Inhaltsstoffe, deshalb wird die Anwendung von eingestellten Extrakten einer Teezubereitung vorgezogen. Wissenschaftlich belegt ist der Einsatz bei Beschwerden im Bereich der Gallenblase und Gallenwege und bei krampfartigen Schmerzen im Magen-Darm Trakt.

    Zubereitung: Aufgrund stark wirksamer Inhaltsstoffe wird die Anwendung von eingestellten Extrakten einer Teezubereitung vorgezogen.

    Warnhinweise: Eingestellter Extrakt verwenden! Die enthaltenen Alkaloide sind zwar als toxisch einzustufen, bei therapeutischer Anwendung ist allerdings mit keinen Vergiftungen zu rechnen.

    Lat. Bezeichnung: Herba Fumariae

    Stammpflanze: Fumaria officinalis

    Familie: Papaveraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Ackerraute, Grindelkraut

    Preis per 100g – 5,20 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,60
  • Erfrischungs Tee

    Eine Erfrischung ganz ohne Kalorien und dazu noch gut im Geschmack. Ein wohlschmeckender Kräutertee als ideales Erfrischungsgetränk im Rahmen einer Entschlackungskur sowie als Durstlöscher für Arbeit, Sport und Spiel.

    Zubereitung: 1-2 Teelöffel mit heißem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen

    Kräuterbestandteile: Brombeer-, Pfefferminz- u. Melissenblätter, Malven- u. Holunderblüten, Stiefmütterchenkraut u. Hagebutten

    PZN
    8008917
    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  4,75
  • Eucalyptus

    Eine Teezubereitung aus den getrockneten Blättern hilft bei Erkältungskrankheiten und Entzündungen der Rachenschleimhaut. Das ätherische Öl findet man in Erkältungsbädern, Duftmischungen und Einreibemitteln.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml heißem Wasser übergießen, bedeckt stehen lassen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Selten Übelkeit und Durchfall.

    Lat. Bezeichnung: Folium Eucalypti

    Stammpflanze: Eucalyptus sp.

    Familie: Myrtaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Fieberbaum, Blaugummibaum

    Preis per 100g – 5,50 €

    Inhalt:
    90 g Kartonhülse
    Preis  4,95
  • Fenchel

    Eine Teezubereitung aus den Früchten des Bitteren Fenchels hilft bei krampfartigen Verdauungsbeschwerden, Völlegefühl und Blähungen. Bei Säuglingen und Kleinkindern kann der Tee auch zum Verdünnen von Milch oder Brei verwendet werden.

    Zubereitung: 2 TL gequetschter Fenchel mit 150 ml siedendem Wasser aufgießen, bedeckt stehen lassen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Fructus Foeniculi

    Stammpflanze: Foeniculum vulgare

    Familie: Apiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Samen

    Synonym: Fenchelsamen

    Preis per 100g – 4,65 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  4,65
  • Flohsamen

    Flohsamen und deren Schalen, kurz in Wasser oder Kräutertee gequollen, regulieren erfolgreich die Darmtätigkeit, bei Verstopfung als auch bei Durchfall. Sie wirken unterstützend bei Reizdarm, Hämorrhoiden und Analfissuren. Noch dazu sind sie in der Lage erhöhte Cholesterinwerte zu senken.

    Zubereitung: 1 Teelöffel mit 250 ml stillem Wasser, Basensuppe oder Kräutertee mischen, gleich oder nach einer kurzen Quellzeit (3 bis 4 Minuten) vor einer Mahlzeit verzehren.

    Warnhinweise: Die Aufnahme gleichzeitig eingenommener Arzneimittel kann verzögert werden. Flohsamen sind bei Darmverschluß kontraindiziert.

    Lat. Bezeichnung: Semen Psylli

    Stammpflanze: Plantago afra

    Familie: Plantaginaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Samen

    Synonym: Flohwegerich

    Preis per 100g – 4,53 €

    Inhalt:
    200 g Kartonhülse
    Preis  9,05
  • Flohsamenschalen

    Flohsamen und deren Schalen, kurz in Wasser oder Kräutertee gequollen, regulieren erfolgreich die Darmtätigkeit, bei Verstopfung als auch bei Durchfall. Sie wirken unterstützend bei Reizdarm, Hämorrhoiden und Analfissuren. Noch dazu sind sie in der Lage erhöhte Cholesterinwerte zu senken.

    Zubereitung: 1 Teelöffel mit 250 ml stillem Wasser, Basensuppe oder Kräutertee mischen, gleich oder nach einer kurzen Quellzeit (3 bis 4 Minuten) vor einer Mahlzeit verzehren.

    Warnhinweise: Die Aufnahme gleichzeitig eingenommener Arzneimittel kann verzögert werden. Flohsamen sind bei Darmverschluß kontraindiziert.

    Lat. Bezeichnung: Testa Psylli flavum

    Stammpflanze: Plantago afra

    Familie: Plantaginaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Samenschale ganz

    Synonym: Flohwegerich

    Preis per 100g – 4,20 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  4,20
  • Frauen Tee

    Balance und Entspannung. Ein idealer Begleiter nur für die Frau.

    Zubereitung: 2 gehäufte Teelöffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Taubnessel, Schafgarbe, Frauen- und Silbermantel

    PZN
    8005356
    Inhalt
    40 g Kartonhülse
    Preis  6,00
  • Frauenmantel

    Ein Tee aus Frauenmantelkraut wird bei Regelschmerzen, bei zu starker und zu lang anhaltender Blutung und bei Wechseljahrbeschwerden getrunken. Wissenschaftlich belegt ist die Wirkung bei leichten Durchfallerkrankungen.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml heißem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Alchemillae

    Stammpflanze: Alchemilla sp.

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Taumantel, Frauenhilf

    Preis per 100g – 5,90 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,95
  • Früchtetraum Tee

    Naturbelassen, leicht säuerlich im Geschmack, das ist deine Mischung aus Früchten. Nicht nur die rote Farbe des frisch gebrühten Tess ist ein Traum, auch sein Genuss.

    Zubereitung: 1 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/2 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 3 bis 5 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Hagebutte, Hibiskus, Apfelstücke, Orangenschalen

    PZN
    8019246
    Inhalt
    90 g Kartonhülse
    Preis  3,95
  • Frühstücks Tee

    Tee statt Kaffee – Mit Schwung in den Tag, das ideale Frühstücksgetränk mit einem angenehm minzigem Geschmack. Einfach herrlich!

    Zubereitung: 1-2 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Pfefferminze, Rotbusch, Lemongras, Brombeer- und Himbeerblätter, Ringelblume- und Kornblumenblütenblätter

    PZN
    8018910
    Inhalt
    45 g Kartonhülse
    Preis  3,65
  • Galgant

    Galgant gehört zur selben Pflanzenfamilie wie Ingwer. Eine Teezubereitung fördert die Verdauung und regt den Appetit an.

    Zubereitung: 2 TL mit kochendem Wasser übergießen, bedeckt 5-10 Minuten stehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Rhizoma Galangae

    Stammpflanze: Alpinia officinarum

    Familie: Zingiberaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzelstock, Pulver

    Synonym: Fieberwurzel

    Preis per 100g – 10,40 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  10,85
  • Gänseblümchen

    In der Volksmedizin wird ein aus Gänseblümchen zubereiteter Tee zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten, bei Husten und Fieber getrunken.

    Zubereitung: 2 TL mit kochendem Wasser übergießen, bedeckt 5-10 Minuten stehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Flos Bellidis

    Stammpflanze: Bellis perennis

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Tausendschön, Augenblümchen

    Preis per 100g – 10,40 €

    Inhalt:
    25 g Kartonhülse
    Preis  2,60
  • Gänsefingerkraut

    Schon im Mittelalter wurde Gänsefingerkraut kombiniert mit Kamillenblüten und Schafgarbenkraut bei krampfartigen Regelschmerzen verwendet. Auch bei krampfartigen Durchfallerkrankungen kann der Tee beruhigend wirken. Leichte Entzündungen im Mund- und Rachenraum werden durch Gurgeln des Tees gelindert.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Potentillae anserinae

    Stammpflanze: Potentilla anserina

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Fingerkraut, Silberkraut

    Preis per 100g – 7,33 €

    Inhalt:
    30 g Kartonhülse
    Preis  2,20
  • Gartenbohne

    Die Gartenbohne ist nicht nur ein bekanntes Gemüse, sondern wird in der Volksmedizin bei Harnwegsinfekten und Durchfall eingesetzt. Auch von einer blutzuckersenkenden Wirkung wird berichtet.

    Zubereitung: 2 TL samenfreie Bohnenhülsen mit 250 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Fructus Phaseoli sine semine

    Stammpflanze: Satureja hortensis

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Frucht ohne Samen

    Synonym: Fisole

    Preis per 100g – 4,33 €

    Inhalt:
    60 g Kartonhülse
    Preis  2,60
  • Geißfusskraut

    Volksmedizinisch wird ein Tee bei Gicht und Rheuma getrunken. Ein Sitzbad soll die Symptome bei Hämorrhoiden lindern.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Aegopodii podagariae

    Stammpflanze: Aegopodium podagraria

    Familie: Apiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Giersch, Zipperleinkraut

    Preis per 100g – 7,00 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,80
  • Geißraute

    Ein aus dem Geißkraut hergestellter Tee wird in der Volksmedizin zur Senkung des Blutzuckerspiegels, begleitend bei Harnwegsinfekten und zur Steigerung der Milchbildung getrunken.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Galegae

    Stammpflanze: Galega officinalis

    Familie: Fabaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Fleckenkraut, Suchtkraut

    Preis per 100g – 4,80 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,40
  • Gelenkfit Tee

    Mit Rücksicht auf die Gelenke. Eine Kräutermischung abgestimmt auf das Wohl der Gelenke. Tut nicht nur wohl, sondern ist auch gut.

    Zubereitung: 1 bis 2 Teelöffel mit Wasser (1/4 Liter) übergießen, zum Sieden erhitzen und 1 Minute später vom Herd nehmen. Bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen

    Kräuterbestandteile: Löwenzahnwurzel mit Kraut, Pfefferminze, Hagebutten, Hibiskus

    PZN
    8005468
    Inhalt
    60 g Kartonhülse
    Preis  4,50
  • Ginkgobaum

    Die Blätter des bis zu 1000 Jahre alt werdenden Baumes wirken vor allem durchblutungsfördernd. So sind sie in der Lage die Hirnleistung und Konzentration zu verbessern, Durchblutungsstörungen in Armen und Beinen zu lindern und werden auch bei Schwindel und Tinnitus verwendet.

    Zubereitung: Als Zubereitungsform dient vorwiegend der eingestellte Extrakt. 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: Sehr selten leichte Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen oder allergische Hautreaktionen.

    Lat. Bezeichnung: Folium Ginkgo bilobae

    Stammpflanze: Ginkgo biloba

    Familie: Ginkgoaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Elefantenohrbaum

    Preis per 100g – 5,90 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,95
  • Ginsengwurzel

    Als traditionelles pflanzliches Arzneimittel wird die Ginsengwurzel als Stärkungsmittel bei Müdigkeit, Schwäche und Erschöpfung, bei nachlassender Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit sowie zur Genesung nach einer Erkrankung eingenommen.

    Zubereitung: 1 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Bei der Einnahme hoher Dosen über einen längeren Zeitraum (> 3 Monate) kann es zu Schlaflosigkeit, nervöser Unruhe und Niedergeschlagenheit kommen. Vorsicht bei Bluthochdruck.

    Lat. Bezeichnung: Radix Ginseng

    Stammpflanze: Panax ginseng

    Familie: Araliaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Kraftwurzel

    Preis per 100g – 61,20 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  61,20
  • Goldrute

    Die Goldrute ist ein wirksames Mittel bei Harnwegsinfekten, Reizblase und bei der vorbeugenden Behandlung von Harnsteinen und Nierengrieß.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Herba Solidaginis

    Stammpflanze: Solidago virgaurea

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Goldrautenkraut

    Preis per 100g – 5,00 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,50
  • Griechischer Bergtee

    Griechischer Bergtee, dessen Aussehen und Geschmack stark an Salbei erinnert, wird bei Schlafstörungen, bei Angstzuständen, Burn-Out und Erschöpfung, aber auch bei Anmarsch einer Erkältung getrunken.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Sideritis scardicae

    Stammpflanze: Sideritis scardica

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Oberirdische Teile

    Synonym: Sideritiskraut, Griechisches Eisenkraut

    Preis per 100g – 13,75 €

    Inhalt:
    20 g Kartonhülse
    Preis  2,75
  • Grippewohl Tee

    Besondere Kräuter, Blüten und Wurzeln, wenn die kalte Jahreszeit den Körper etwas strapaziert. Stärkend und unterstützend, so dass der Erkältungsteufel sich verabschieden will.

    Zubereitung: 3 gehäufte Esslöffel mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 5 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Linden,- Holunderblüten, Hagebutten, Pfefferminze und Ringelblume

    PZN
    80107651
    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  5,30
  • Grüner Tee

    Grüner Tee wirkt stimulierend, kann bei Durchfall eingesetzt werden und soll entgiften.

    Zubereitung: 1 TL mit heißem Wasser (70°C-80°C , nicht siedend) aufgießen, 3 Minuten ziehen lassen für eine anregende Wirkung und 5 Minuten für eine beruhigende Wirkung, gegen Durchfall 10 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: Die Aufnahme gleichzeitig eingenommener Arzneimittel kann verzögert werden.

    Lat. Bezeichnung: Folium Theae viridis

    Stammpflanze: Camellia sinensis

    Familie: Theaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Grüntee

    Preis per 100g – 4,61 €

    Inhalt:
    90 g Kartonhülse
    Preis  4,15
  • Gundelrebe

    Gundelrebe wird in der Volksmedizin bei Entzündungen der Schleimhaut von Magen und Darm eingesetzt. Nach Hildegard von Bingen wirkt die Pflanze gegen Fieber und Husten.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml heißem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Hederae terestris

    Stammpflanze: Glechoma hederacea

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Gundelmann, Erd-Efeu

    Preis per 100g – 6,88 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,75
  • Gunpowder (Chinesischer Grüntee)

    Die Blätter des Grüntees sind zu Kügelchen, die an Schrotkugeln erinnern, eingerollt. Darum der englische Name „Schießpulver“. Aufgrund des hohen Gehaltes an Koffein, wirkt der Tee anregend.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml heißem Wasser (80°C) übergießen, 90 Sekunden ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Die Aufnahme gleichzeitig eingenommener Arzneimittel kann verzögert werden.

    Lat. Bezeichnung: Folium Theae Gunpowder

    Stammpflanze: Camellia sinensis

    Familie: Theaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Gunpowder,  Schießpulver, Perlentee

    Preis per 100g – 4,50 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  4,50
  • Hafer

    In der Volksmedizin kann ein Vollbad bei Hauterkrankungen mit Ausschlag, Schuppungen und Juckreiz, bei Gicht und rheumatischen Erkrankungen hilfreich sein. In Form eines Tees gilt Haferstroh als Haut-Haare-Nägel Mittel.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.
    Für ein Vollbad 100 g mit 3L Wasser ansetzen, 20 Minuten kochen, abseihen und dem Vollbad zufügen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Stramenta Avenae

    Stammpflanze: Avena sativa

    Familie: Poaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Haferstroh

    Preis per 100g – 7,63 €

    Inhalt
    40 g Kartonhülse
    Preis  3,05
  • Hagebutte (mit Kerne)

    Hagebutten sind oft in Früchtetees zu finden. Wegen seines hohen Gehaltes an Vitamin C wird der Tee volksmedizinisch zur Steigerung der Abwehrkräfte und als Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten getrunken.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, 10-15 Minuten bedeckt stehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung:  Fructus Cynosbati

    Stammpflanze: Rosa canina

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Scheinfrüchte

    Synonym: Hundsrose

    Preis per 100g – 6,05 €

    Inhalt:
    150 Kartonhülse
    Preis  6,05
  • Hagebutte (ohne Kerne)

    Hagebutten sind oft in Früchtetees zu finden. Wegen seines hohen Gehaltes an Vitamin C wird der Tee volksmedizinisch zur Steigerung der Abwehrkräfte und als Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten getrunken.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, 10-15 Minuten bedeckt stehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Fructus Cynosbati sine semine

    Stammpflanze: Rosa canina

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Scheinfrüchte

    Synonym: Hundsrose

    Preis per 100g – 4,33 €

    Inhalt:
    90 g Kartonhülse
    Preis  3,90
  • Hamamelis

    Eine Teezubereitung der Rinde der Zaubernuss kommt häufig in Form von Umschlägen und Kompressen bei der Therapie von Venenerkrankungen (Krampfadern, Hämorrhoiden), entzündeter Haut und bei leichten Verletzungen zum Einsatz. Der Tee kann auch bei leichtem Durchfall getrunken werden.

    Zubereitung: 2 TL geschnittene Hamamelisrinde mit 150 ml kaltem Wasser übergießen, zum Sieden erhitzen, 10-15 Minuten kochen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Cortex Hamamelidis

    Stammpflanze: Hamamelis virginiana

    Familie: Hamamelidaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Rinde

    Synonym: Virginische Zaubernuss, Zauberstrauch

    Preis per 100g – 12,60 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  12,60
  • Hauhechel

    Ein aus der Hauhechelwurzel zubereiteter Tee wird vor allem im Frühjahr zur Blutreinigung getrunken. Auch zur Durchspülungstherapie bei Harnwegsinfekten wird der Tee gerne eingesetzt.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, warm halten und nach 30 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Radix Ononidis

    Stammpflanze: Ononis spinosa

    Familie: Fabaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Ochsenbrechwurzel

    Preis per 100g – 4,35 €

    Inhalt
    130 g Kartonhülse
    Preis  5,65
  • Haustee I - Frühling/Sommer

    Der Frühling liegt in der Luft, Eine ideale Mischung für die warme Hälfte des Jahres. Schmeckt nicht nur warm, sondern erfrischt kalt zu gleich.

    Zubereitung: 1-2 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Pfefferminzblätter, Hagebutten, Anis und Malve

    PZN
    8008716
    Inhalt
    40 g Kartonhülse
    Preis  3,95
  • Haustee II - Herbst/Winter

    Wohlfühltee für die kalte Jahreszeit. Zwischendurch eine Tasse frisch bereiteten Tee erwärmt und hält fit. Teegenuss für die ganze Familie

    Zubereitung: 1-2 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Brombeer- und Himbeerblätter, Hagebutten, Lindenblüten

    PZN
    8008691
    Inhalt
    60 g Kartonhülse
    Preis  4,40
  • Heidekraut

    In der Volksmedizin wird ein Tee bei Beschwerden im Bereich der Nieren und ableitenden Harnwege, bei Beschwerden im Magen-Darm-Bereich, bei Atemwegserkrankungen und Schlafstörungen eingesetzt.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Ericae

    Stammpflanze: Calluna vulgaris

    Familie: Ericaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Erika, Besenheide

    Preis per 100g – 5,00 €

    Inhalt:
    45 g Kartonhülse
    Preis  2,25
  • Heidelbeerblätter

    Volksmedizinisch wird ein aus den Blättern der Heidelbeere zubereiteter Tee bei Magen-Darm-Beschwerden getrunken. Getrocknete Heidelbeeren sind ein bekanntes Mittel gegen Durchfall.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Nur zur kurzzeitigen Anwendung.

    Lat. Bezeichnung: Folium Myrtilli

    Stammpflanze: Vaccinium myrtillus

    Familie: Ericaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Blaubeere, Moschbeere

    Preis per 100g – 7,67 €

    Inhalt
    30 g Kartonhülse
    Preis  2,30
  • Heidelbeeren

    Volksmedizinisch wird ein aus den Blättern der Heidelbeere zubereiteter Tee bei Magen-Darm-Beschwerden getrunken. Getrocknete Heidelbeeren sind ein bekanntes Mittel gegen Durchfall.

    Zubereitung: 1-2 TL zerstoßene Beeren mit 150 ml kaltem Wasser 2 Stunden stehen lassen oder 1-2 TL zerstoßene Beeren 10 Minuten lang in 150 ml Wasser kochen oder mehrmals täglich 1-2 Stück kauen.

    Warnhinweise: Nur zur kurzzeitigen Anwendung.

    Lat. Bezeichnung: Fructus Myrtilli

    Stammpflanze: Vaccinium myrtillus

    Familie: Ericaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Scheinfrucht

    Synonym: Blaubeere, Moschbeere

    Preis per 100g – 13,20 €

    Inhalt:
    50 Kartonhülsen
    Preis  6,60
  • Herzgespann

    In der Volksmedizin wird ein Tee aus Herzgespann bei nervösen Herzbeschwerden und unterstützend bei einer Schilddrüsenüberfunktion angewendet.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Leonuri cardiacae

    Stammpflanze: Leonurus cardiaca

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Löwenschwanzkraut

    Preis per 100g – 5,13 €

    Inhalt
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,05
  • Heublume

    Heublumen setzten sich aus verschiedenen Pflanzen zusammen, da sie durch Absieben von Heu auf Bauernhöfen gewonnen werden. Volksmedizinisch werden Bäder oder feuchtheiße Kompressen mit einem Heublumensack zur Schmerzlinderung bei rheumatischen Erkrankungen empfohlen. Bei Erkältungskrankheiten kann eine Inhalation lindernd wirken.

    Zubereitung: Heublumenbad: 500 g mit 3-4 Liter kochendem Wasser übergießen, 1 Minuten kochen, nach 30 Minuten abseihen und ins Vollbad gießen.
    Inhalation: 10 g Heublumen auf 1 Liter kochendes Wasser.

    Warnhinweise: Allergische Hautreaktionen sind in seltenen Fällen möglich. Vorsicht bei Heuschnupfen!

    Lat. Bezeichnung: Flos Graminis

    Stammpflanze: variabel

    Familie: variabel

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten, Früchte und andere oberirdische Teile verschiedener Gräser

    Synonym: Grasblüten

    Preis per 100g – 25,63 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  10,25
  • Hibiskus

    Nicht nur als koffeinfreies Erfrischungsgetränk, sondern auch zur Appetitanregung und bei Erkältungskrankheiten kann eine Tasse aus den Blüten des Hibiskus getrunken werden. Traditionell wird das Malvengewächs auch gegen hohen Blutdruck angewendet.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Flos Hibisci

    Stammpflanze: Hibiscus sabdariffa

    Familie: Malvaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Afrikanische Malve

    Preis per 100g – 4,25 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  4,25
  • Himbeere

    Ein Teeaufguss aus Himbeerblättern kann bei leichten Durchfallerkrankungen und als Spülung bei entzündeter Mund- und Rachenschleimhaut helfen. Volksmedizinisch wird der Tee zur Geburtsvorbereitung ca. 4-6 Wochen vor dem errechneten Termin täglich getrunken.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 5 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Rubi idaei

    Stammpflanze: Rubus idaeus

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Hohlbeere, Katzenbeere

    Preis per 100g – 5,25 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,10
  • Hirtentäschel

    In der Volksmedizin wird Hirtentäschelkraut als Tamponade bei Nasenbluten oder oberflächlichen, blutenden Hautverletzungen verwendet. Als Tee getrunken soll es bei leichten Blutungsunregelmäßigkeiten helfen.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Bursae pastoris

    Stammpflanze: Capsella bursa-pastoris

    Familie: Brassicaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Sackelkraut

    Preis per 100g – 5,13 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,05
  • Holunder

    Die schwarzen Beeren sind reich an Antioxidantien und können zu Marmelade, aber auch zu einem Stärkungsmittel verarbeitet werden. Ein Tee aus den Blüten wirkt als schweißtreibendes Mittel bei Fieber. Inhaliert lindern Holunderblüten die Beschwerden einer Stirn- und Nebenhöhlenentzündung.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 5 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Flos Sambuci

    Stammpflanze: Sambucus nigra

    Familie: Caprifoliaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Holder

    Preis per 100g – 7,40 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  3,70
  • Hopfen

    Hopfen ist nicht nur eine essentielle Zutat von Bier, sondern auch eine wertvolle Heilpflanze. Ein Tee aus den getrockneten weiblichen Blütenständen dient als Beruhigungsmittel bei Angstzuständen und Schlafproblemen. Zudem regt Hopfen den Appetit an und steigert die Magensaftsekretion.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, bedeckt stehen lassen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Strobuli Lupuli

    Stammpflanze: Humulus lupulus

    Familie: Cannabaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Getrocknete weibliche Blütenstände

    Synonym: Hopfenzapfen

    Preis per 100g – 10,00 €

    Inhalt
    25 g Kartonhülse
    Preis  2,50
  • Huflattich

    Teezubereitungen aus Huflattich wirken reizlindernd bei entzündeten Schleimhäuten und bei Husten und Heiserkeit.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Nur Pyrrolizidin-Alkaloid-freie Blätter verwenden! Keine Wildsammlungen wegen lebertoxischer Inhaltsstoffe! Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Folium Tussilaginis (Pyrrolizidin-Alkaloid-frei)

    Stammpflanze: Tussilago farfara

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Eselsfuss, Tabakkraut

    Preis per 100g – 6,49 €

    Inhalt
    30
    Preis  1,95
  • Ingwer

    Die würzig scharfe Wurzel des Ingwers findet man nicht nur in der orientalischen Küche. Ein daraus zubereiteter Tee hilft bei Verdauungsstörungen, bei Reisekrankheit (Übelkeit, Erbrechen, Kaltschweiß) und bei Schwangerschaftsübelkeit. Das Immunsystem wird gestärkt und der Appetit angeregt.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml siedendem Wasser übergießen, bedeckt 10 Minuten ziehen lassen und nach 5 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Selten treten Magen-Darm-Beschwerden auf.

    Lat. Bezeichnung: Rhizoma Zingiberis

    Stammpflanze: Zingiber officinale

    Familie: Zingiberaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzelstock

    Synonym: Ingber, Immerwurzel

    Preis per 100g – 7,55 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  7,55
  • Isländisches Moos

    Isländisches Moos ist ein allseits bekanntes Mittel gegen trockenen Husten, häufig in Lutschtabletten und Hustensäften zu finden. Auch als Tee getrunken wirkt es schleimhautberuhigend und hustenreizlindernd.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen oder 2 TL mit 150 ml kaltem Wasser übergießen, unter mehrmaligen Umrühren 1-2 Stunden stehen lassen, kurz zum Sieden erhitzen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Lichen Islandicus

    Stammpflanze: Cetraria islandica

    Familie: Parmeliaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Getrockneter Thallus

    Synonym: Isländische Flechtet

    Preis per 100g – 8,15 €

    Inhalt:
    35 g Kartonhülse
    Preis  2,85
  • Johanniskraut

    Johanniskraut ist eine altbewährte, sehr gut wissenschaftlich erforschte Heilpflanze. Ein Tee hilft bei Angst und nervöser Unruhe, sowie bei leichten Verstimmungszuständen.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Aufgrund möglicher Wechselwirkungen mit bestimmten Arzneimitteln nur nach Rücksprache mit Arzt oder Apotheker anwenden. Johanniskraut kann die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen.

    Lat. Bezeichnung: Herba Hyperici

    Stammpflanze: Hypericum perforatum

    Familie: Hypericaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blühende oberirdische Teile

    Synonym: Blutkraut, Bockskraut

    Preis per 100g – 3,56 €

    Inhalt:
    80 g Kartonhülse
    Preis  2,85
  • Kalmus

    Eine Teezubereitung aus Kalmus wirkt innerlich bei Verdauungsstörungen wie Blähungen, bei Magenschmerzen und Gastritis. Der Tee besitzt auch eine appetitanregende Wirkung. Das Kauen des unbehandelten Wurzelstocks kann bei einer Raucherentwöhnung helfen. Äußerlich: als Hautreizmittel und als Zusatz zu Mund- und Gurgelwässern.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen oder kalt ansetzen und kurz aufkochen, nach 3-5 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Von einem Dauergebrauch wird abgeraten.

    Lat. Bezeichnung: Rhizoma Calami

    Stammpflanze: Acorus calamus

    Familie: Arcoraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Von Wurzeln und Blattresten befreiter Wurzelstock

    Synonym: Ackerwurz

    Preis per 100g – 5,40 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  5,40
  • Kamille

    Ein aus den Blüten zubereiteter Tee hilft bei Magenkrämpfen, bei Blähungen und Übelkeit. Als Inhalation lindert die Kamille eine Nasennebenhöhlenentzündung. Eine Gurgellösung hilft bei Zahnfleisch- oder Halsentzündungen. Äußerlich wirkt die Kamille entzündungshemmend und ist in vielen Salben enthalten.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 5-10 Minuten zugedeckt ziehen lassen und nach 5-10 Minuten abseihen.
    zum Gurgeln, Spülen, Inhalieren und als Umschlag: 5 TL.

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Flos Chamomillae

    Stammpflanze: Chamomilla recutita/ Matricaria chamomilla

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blütenköpfchen

    Synonym: Apfelkraut, Mutterkraut

    Preis per 100g – 5,86 €

    Inhalt:
    40 Kartonhülse
    Preis  2,35
  • Kapuzinerkresse

    Traditionell wird die ursprünglich aus Peru stammende Kapuzinerkresse bei Harnwegsinfekten und Erkältungen eingesetzt.

    Zubereitung: 3 g des getrockneten Kapuzinerkressenkrauts mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen und nach 10 bis 15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Die enthaltenen Senföle können zu Schleimhautreizungen im Magen-Darm-Bereich führen.

    Lat. Bezeichnung: Herba Tropaeoli

    Stammpflanze: Tropaeolum majus

    Familie: Tropaeolaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Gelbes Vögerl, Salatblume

    Preis per 100g – 9,30 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  4,65
  • Kardenwurzel

    In der Volksmedizin wird die Kardenwurzel äußerlich bei Warzen, innerlich zur Stärkung des Immunsystems verwendet. Ein alkoholischer Auszug kann bei Borreliose hilfreich sein.

    Zubereitung: Meist wird eine Tinktur verwendet. Teezubereitung: 2 TL mit 500 ml kaltem Wasser zum Aufkochen bringen. 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Radix Dipsaci

    Stammpflanze: Dipsacus sylvestris

    Familie: Dipsacaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Wilde Karde

    Preis per 100g – 12,10 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  12,10
  • Katzenkralle

    Wissenschaftlich belegt ist die Wirkung von Katzenkralle bei Rheuma in Kombination mit der Basismedikation. Volksmedizinisch bei Herpes, Varizellen und zur Unterdrückung der Nebenwirkungen von Strahlen- und Chemotherapie.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml Wasser übergießen und 5 Minuten köcheln, anschließend 15 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Cortex Uncariae tomentosae

    Stammpflanze: Uncaria tomentosa

    Familie: Rubiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Rinde

    Synonym: Cat’s claw

    Preis per 100g – 8,00 €

    Inhalt
    30 g Kartonhülse
    Preis  2,40
  • Katzenpfötchen

    Aus den Blüten wird ein Tee gegen Verdauungsstörungen zubereitet. Katzenpfötchenblüten sind auch Bestandteil von Leber-Galle-Teemischungen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Flos Stoechados

    Stammpflanze: Antennaria dioica

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Strohblume, Gelbe Immortelle

    Preis per 100g – 10,25 €

    Inhalt:
    20 g Kartonhülse
    Preis  2,05
  • Kermeswurzel

    Zubereitungen aus der Kermeswurzel werden vorrangig in der Homöopathie bei Halsschmerzen und in der Stillzeit bei Störungen des Milchflusses und schmerzhaften Entzündungen von Brust und Brustwarzen eingesetzt.

    Zubereitung: nur nach Absprache mit einem Arzt oder Apotheker.

    Warnhinweise: Achtung giftige Inhaltsstoffe!

    Lat. Bezeichnung: Radix Phytolaccae

    Stammpflanze: Phytolacca americana

    Familie: Phytolaccaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Kermesbeere

    Preis per 100g – 10,85 €

    Inhalt:
    100 Kartonhülse
    Preis  10,85
  • Klatschmohn

    Nicht nur als Schmuckdroge sind Klatschmohnblüten im Einsatz. Auch als Tee getrunken werden sie in der Volksmedizin gegen Schmerzen, Schlaflosigkeit und zur Beruhigung verwendet, sowie bei Beschwerden im Bereich der Atemwege.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Die enthaltenen Alkaloide können bei zu hoher, unsachgemäßer Dosierung zu Vergiftungserscheinungen wie Bauchschmerzen, Erbrechen und Müdigkeit führen.

    Lat. Bezeichnung: Flos Rhoeados

    Stammpflanze: Papaver rhoeas

    Familie: Papaveraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Feuerblume, Mohnblume

    Preis per 100g – 17,38 €

    Inhalt
    30 g Kartonhülse
    Preis  5,35
  • Klette

    Volksmedizinisch wird eine Teezubereitung bei Magen-Darm-Beschwerden, bei Gicht und rheumatischen Beschwerden und zur Blutreinigung eingesetzt. Äußerlich in Form von Waschungen, Bäder oder Kompressen bei verschiedenen Hauterkrankungen wie zum Beispiel der Schuppenflechte.

    Zubereitung: 1-2 TL der getrockneten Wurzel mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Radix Bardanae

    Stammpflanze: Arctium lappa

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Bardanenwurzel, Klettendistel

    Preis per 100g – 7,35 €

    Inhalt
    170 g Kartonhülse
    Preis  12,50
  • Königskerze

    Ein aus den Blüten der Königskerze hergestellter Tee hilft bei Reizhusten und verschleimten Husten. Volksmedizinisch wird der Tee als abführendes Mittel und bei rheumatischen Beschwerden sowie äußerlich zur Wundbehandlung eingesetzt.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Flos Verbasci

    Stammpflanze: Verbascum thapsus

    Familie: Scrophulariaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Wollblume, Himmelsbrand

    Preis per 100g – 13,50 €

    Inhalt:
    20 g Kartonhülse
    Preis  2,70
  • Konzentrations Tee

    Konzentration pur! Ohne Wenn und Aber. Kompromisse sind fehl am Platz. Der Ginkgo, der kann was. Der Rosmarin, die Melisse und die Apfelminze spielen mit voller Konzentration mit.

    Zubereitung: 1-2 Teelöffel mit heißen Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt etwa 5 Minuten ziehen lassen und dann durch ein Teesieb gießen.

    Kräuterbestandteile: Ginkgo, Grüntee, Rosmarin, Melisse, Rosenblüten und Apfelminze.

    PZN
    8015981
    Inhalt
    40 g Kartonhülse
    Preis  3,95
  • Korianderkraut

    Koriander ist vor allem als Zutat in indischen Currys zu finden. Als Verwandter von Kümmel, Anis und Fenchel hat sich eine Teezubereitung aus den Blättern bei Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Bauchschmerzen bewährt.

    Zubereitung: 1-2 TL zerstoßener Koriander mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, bedeckt stehen lassen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Das frische Kraut enthält Furoisocumarine, welche photosensibilisierend  wirken (erhöhen die  Lichtempfindlichkeit der Haut).

    Lat. Bezeichnung: Folium Coriandri

    Stammpflanze: Coriandrum sativum

    Familie: Apiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Asiatische Petersilie

    Preis per 100g – 13,00 €

    Inhalt:
    20 g Kartonhülse
    Preis  2,60
  • Kornblume

    Die Kornblume steht unter Naturschutz und gilt als Schmuckdroge. In der Volksmedizin wird eine Anwendung des Tees bei Fieber, Menstruationsbeschwerden, als Tonikum, als harntreibendes und schleimlösendes Mittel und als Leber-Galle-Mittel empfohlen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Flos Cyani

    Stammpflanze: Centaurea cyanus

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Blaublume

    Preis per 100g – 28,67 €

    Inhalt:
    15 g Kartonhülse
    Preis  4,30
  • Krauseminze

    Der Tee wirkt, wie auch die Pfefferminze, bei Blähungen, Magenkrämpfen und anderen Verdauungsproblemen. Durch das Fehlen von Menthol können auch Kinder den Tee unbedenklich trinken. Das ätherische Öl findet man vor allem in Kaugummis, Zahnpasten und anderen Mundpflegeartikeln.

     

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Selten allergische Reaktionen.

    Lat. Bezeichnung: Folium Menthae crispae

    Stammpflanze: Mentha spicata var. crispa

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Spearmint

    Preis per 100g – 10,40 €

    Inhalt:
    25 g Kartonhülse
    Preis  2,60
  • Kreuzblume

    In der Volksmedizin wird die Kreuzblume bei Atemwegserkrankungen wie Asthma und Bronchitis in Form eines Tees getrunken. Das Kraut soll schweiß- und harntreibend wirken.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Polygalae

    Stammpflanze: Polygala tenuifolia

    Familie: Polygalaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Senegawurzel

    Preis per 100g – 16,10 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  8,05
  • Kümmel

    Kümmel ist eine altbekannte Heilpflanze. Der Tee aus den Früchten kommt bei Verdauungsstörungen mit Blähungen und Völlegefühl und bei Krämpfen im Magen-Darm-Bereich zum Einsatz. Auch geeignet für Säuglinge.

    Zubereitung: 1-2 TL zerstoßener Kümmel mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, bedeckt stehen lassen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Fructus Carvi

    Stammpflanze: Carum carvi

    Familie: Apiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Früchte

    Synonym:

    Preis per 100g – 3,47 €

    Inhalt:
    140 g Kartonhülse
    Preis  5,55
  • Lapacho Baum

    Lapachotee wird in Südamerika als allgemeines Stärkungsmittel getrunken. Das Immunsystem soll dadurch gestärkt und Schmerzen gelindert werden. Äußerlich wirkt Lapacho als Badezusatz bei Pilzinfektionen und bei juckenden infektiösen Hautleiden.

    Zubereitung: 1-2 TL in 1L kochendem Wasser 5 Minuten leicht köcheln lassen, 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, abseihen.
    Badezusatz: 2 TL in 1L Wasser 15 Minuten kochen lassen, 20 Minuten ziehen lassen, den Sud verwenden.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Cortex Tabebuiae

    Stammpflanze: Tabebuia adenophilla

    Familie: Bignoniaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Rinde

    Synonym: Baum des Lebens

    Preis per 100g – 4,86 €

    Inhalt:
    70 g Kartonhülse
    Preis  3,45
  • Lavendel

    Ein Tee aus Lavendelblüten wirkt beruhigend und hilft beim Einschlafen. Die Nervosität lässt nach, außerdem wirken die Blüten beruhigend bei Reizmagen und Reizdarm. Als Vollbad mildert Lavendel Kreislaufbeschwerden.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Flos Lavandulae

    Stammpflanze: Lavandula angustifolia

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten und Blütenstände

    Synonym: Speikblüte

    Preis per 100g – 10,50 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  4,20
  • Leber-Gallenwohl Tee

    Manchmal brauchen Galle und Leber eine Pflege. Hie und da wird das eine oder andere eingelagert. Die Kräuter bringen „Frische“ in die Zellen. Eine milde Wohltat.

    Zubereitung: 1 Teelöffel mit kochendem Wasser (¼ Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Löwenzahnwurzel, Kamille, Pfefferminze, Andorn, Mariendistelfrüchte

    PZN
    8011552
    Inhalt
    60 g Kartonhülse
    Preis  4,04
  • Lein

    Leinsamen helfen innerlich bei Verstopfung und beim Reizdarmsyndrom, als Breiumschlag bei Entzündungen der Haut. Bewährt hat sich in der Volksmedizin ein Umschlag bei Ohrenschmerzen.

    Zubereitung: Verstopfung: 2 TL unzerkleinerte/ angequetschte Samen mit 150 ml Flüssigkeit zu den Mahlzeiten einnehmen.
    Darmentzündung: 2 TL mit kaltem Wasser ansetzen, bis zu 30 Minuten stehen lassen und die Flüssigkeit abgießen.
    Breiumschlag: 30-50 g Leinsamen mit Wasser vermengen.

    Warnhinweise: Auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist zu achten! Leinsamen sind bei Darmverschluss kontraindiziert. Die Aufnahme gleichzeitig eingenommener Arzneimittel kann verzögert werden.

    Lat. Bezeichnung: Semen lini

    Stammpflanze: Linum usitatissimum

    Familie: Linaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Samen

    Synonym: Flachs

    Preis per 100g – 2,09 €

    Inhalt:
    220 g Kartonhülse
    Preis  4,60
  • Liebstöckel

    Der Tee aus der Wurzel des Liebstöckels hergestellt, durchspült die Harnwege und beugt Nierengrieß vor. Traditionell auch als Magenmittel bei Verdauungsbeschwerden wie Sodbrennen, Blähungen und Völlegefühl einsetzbar.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, bedeckt stehen lassen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Die enthaltenen Furanocumarine können Photodermatosen hervorrufen. (Erhöhung der Lichtempfindlichkeit der Haut)

    Lat. Bezeichnung: Radix Levistici

    Stammpflanze: Levisticum officinale

    Familie: Apiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Maggikraut

    Preis per 100g – 4,57 €

    Inhalt:
    140 g Kartonhülse
    Preis  6,40
  • Linde

    Ein Lindenblütentee wirkt schweißtreibend bei Erkältungskrankheiten, insbesondere bei Fieber. Reizhusten wird beruhigt, indem sich die in den Blüten enthaltenen Schleimstoffe schützend auf die Schleimhaut legen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Flos Tiliae

    Stammpflanze: Tilia cordata

    Familie: Tiliaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blütenstände

    Synonym: Sommerlinde, Winterlinde

    Preis per 100g – 8,50 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  4,25
  • Löwenzahnblätter

    Ein aus den Blättern zubereiteter Tee wird bei leichten Harnwegsbeschwerden getrunken, eine anregende Wirkung auf den Gallenfluss und den Appetit wird eher der Wurzel zugesprochen. Traditionell wird Löwenzahn vor allem im Rahmen einer Frühjahrskur eingesetzt.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kaltem Wasser übergießen, kurz aufkochen und nach 15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Wie bei allen bitterstoffhaltigen Drogen können Magenbeschwerden auftreten. Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Folium Taraxaci

    Stammpflanze: Taraxacum officinale

    Familie: Asteraceae

    verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Kuhblume

    Preis per 100g – 5,38 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,15
  • Löwenzahnwurzel

    Ein aus den Blättern zubereiteter Tee wird bei leichten Harnwegsbeschwerden getrunken, eine anregende Wirkung auf den Gallenfluss und den Appetit wird eher der Wurzel zugesprochen. Traditionell wird Löwenzahn vor allem im Rahmen einer Frühjahrskur eingesetzt.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kaltem Wasser übergießen, kurz aufkochen und nach 15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Wie bei allen bitterstoffhaltigen Drogen können Magenbeschwerden auftreten. Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Radix Taraxaci

    Stammpflanze: Taraxacum officinale

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Kuhblume

    Preis per 100g – 4,88 €

    Inhalt:
    160 g Kartonhülse
    Preis  7,80
  • Lungenkraut

    Ein aus Lungenkraut zubereiteter Tee wird volksmedizinisch bei Husten und Heiserkeit, Harnwegs- und Magen-Darmproblemen getrunken.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kaltem Wasser übergießen, kurz aufkochen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Pulmonariae

    Stammpflanze: Pulmonaria officinalis

    Familie: Boraginaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Fleckenkraut, Lungwurz

    Preis per 100g – 8,17 €

    Inhalt:
    30 g Kartonhülse
    Preis  2,45
  • Mädesüß

    Das Rosengewächs unterstützt bei Erkältungskrankheiten durch seine schweißtreibende und entzündungshemmende Wirkung. Volksmedizinisch hilft ein Tee aus den Blüten bei Rheuma und Gicht, zudem erhöht er die Harnmenge.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Mädesüßblüten sollten nicht bei Salicylat-Überempfindlichkeit angewendet werden.

    Lat. Bezeichnung: Herba Spiraeae ulmariae

    Stammpflanze: Filipendula ulmaria

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Geissbartkraut

    Preis per 100g – 4,58 €

    Inhalt:
    60 g Kartonhülse
    Preis  2,75
  • Magen-Darm Tee

    Wenn der Bauch zwickt und jammert. Eine milde Mischung besonderer Kräuter bringt das Bauchgefühl wieder ins Lot und entspannt den Bauch.

    Zubereitung: 2 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Apfelminze, Malven- u. Melissenblätter, Schafgarbe, Eibischwurzel, Ringelblumen, griechischer Bergtee, süßer Fenchel

    PZN
    8005451
    Inhalt
    40 g Kartonhülse
    Preis  3,10
  • Majoran

    Majoran wirkt unterstützend bei Blähungen und bei Entzündung der Magenschleimhaut. Außerdem zeigt Majoran eine antimikrobielle und antivirale Wirkung.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Von einem Dauergebrauch wird abgeraten.

    Lat. Bezeichnung: Herba Majoranae

    Stammpflanze: Majorana hortensis

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Kuchelkraut, Dostenkraut

    Preis per 100g – 8,98 €

    Inhalt:
    25 g Kartonhülse
    Preis  2,25
  • Malvenblätter

    „Käspappeletee“ ist das Mittel der Wahl bei Magen-Darm-Erkrankungen. Die enthaltenen Schleimstoffe bilden einen Schutzfilm auf der entzündeten Schleimhaut. Ein Tee ist auch bestens geeignet, wenn sich der Rachen entzündet hat und schmerzt. Bei Husten verflüssigt die Malve den Schleim und beruhigt die Bronchien.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 10-15 Minuten ziehen lassen und abseihen.
    Malvenblätter können auch mit kaltem Wasser angesetzt und kurz aufgekocht werden.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Malvae

    Stammpflanze: Malva sylvestris

    Familie: Malvaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Käsepappel

    Preis per 100g – 6,00 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  3,00
  • Malvenblüten

    „Käspappeletee“ ist das Mittel der Wahl bei Magen-Darm-Erkrankungen. Die enthaltenen Schleimstoffe bilden einen Schutzfilm auf der entzündeten Schleimhaut. Ein Tee ist auch bestens geeignet, wenn sich der Rachen entzündet hat und schmerzt. Bei Husten verflüssigt die Malve den Schleim und beruhigt die Bronchien.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 10-15 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Flos Malvae

    Stammpflanze: Malva sylvestris

    Familie: Malvaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Käsepappel

    Preis per 100g – 16,02 €

    Inhalt:
    15 g Kartonhülse
    Preis  2,40
  • Mariendistelkraut

    Die schützende Wirkung der Mariendistel auf die Leberzellen ist wissenschaftlich bewiesen. Hier ist es allerdings wichtig eine ausreichend hohe Dosierung anzuwenden. Deshalb empfiehlt es sich auf ein Fertigpräparat z.B. Kapseln zurückzugreifen. Eine Teezubereitung hilft bei Verdauungsstörungen, volksmedizinisch regt ein Tee die Milchbildung an.

    Zubereitung: 1-2 TL des Mariendistelkrauts bzw. zerstoßene Früchte mit 250 ml siedendem Wasser übergießen, 5-10 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Herba Cardui mariae

    Stammpflanze: Silybum marianum

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Silberdistel

    Preis per 100g – 6,83 €

    Inhalt:
    30 g Kartonhülse
    Preis  2,05
  • Mariendistelsamen

    Die schützende Wirkung der Mariendistel auf die Leberzellen ist wissenschaftlich bewiesen. Hier ist es allerdings wichtig eine ausreichend hohe Dosierung anzuwenden. Deshalb empfiehlt es sich auf ein Fertigpräparat z.B. Kapseln zurückzugreifen. Eine Teezubereitung hilft bei Verdauungsstörungen, volksmedizinisch regt ein Tee die Milchbildung an.

    Zubereitung: 1-2 TL des Mariendistelkrauts bzw. zerstoßene Früchte mit 250 ml siedendem Wasser übergießen, 5-10 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Semen Cardui mariae

    Stammpflanze: Silybum marianum

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Frucht, Pulver

    Synonym: Silberdistel

    Preis per 100g – 3,40 €

    Inhalt:
    200 g Kartonhülse
    Preis  6,80
  • Matebaum

    Dieser sanfte Muntermacher ist ein traditionelles Getränk in Südamerika. Der Tee vermindert durch das enthaltene Koffein das Hungergefühl, wirkt anregend bei geistiger und körperlicher Ermüdung, durchspült die Harnwege und regt die Fettverbrennung und die Zuckerverwertung an.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml heißem Wasser übergießen, 5-10 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: Bei der gleichzeitigen Einnahme von Arzneimitteln nur nach Absprache mit dem Arzt oder Apotheker.

    Lat. Bezeichnung: Folium Matae viride

    Stammpflanze: Ilex paraguariensis

    Familie: Aquifoliaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Paraguay Tee

    Preis per 100g – 4,94 €

    Inhalt:
    80 g Kartonhülse
    Preis  3,95
  • Meerrettichwurzel

    Als traditionelles pflanzliches Arzneimittel werden Zubereitungen aus dem Meerrettich innerlich bei Entzündungen der oberen Atemwege und Harnwegsinfekten und äußerlich bei Muskelschmerzen eingesetzt.

    Zubereitung: Meerrettichwurzel sollte nicht als Teeaufguss eingenommen werden. Als Tagesdosis werden 20 g der frischen Wurzel empfohlen, Meerrettichpulver ca. 1 g pro Tag.

    Warnhinweise: Das Auftreten von Magen-Darm-Beschwerden ist möglich.

    Lat. Bezeichnung: Radix Armoraciae

    Stammpflanze: Armoracia rusticana

    Familie: Brassicaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Kren

    Preis per 100g – 7,54 €

    Inhalt:
    120 g Kartonhülse
    Preis  9,05
  • Meisterwurz

    Schon Hildegard von Bingen setzte einen aus Meisterwurz zubereiteten Tee bei Erkältungskrankheiten und Lungenentzündung ein. In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird er zur Verbesserung der Darmtätigkeit getrunken. Allgemein stärkt Meisterwurz das Immunsystem und dient der Entgiftung.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kaltem Wasser übergießen, 8 Stunden bedeckt ziehen lassen, abseihen und vor dem Trinken aufkochen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Rhizoma Imperatoriae

    Stammpflanze: Peucedanum ostruthium

    Familie: Apiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzelstock

    Synonym: Kaiserwurz, Bergwurz

    Preis per 100g – 22,79 €

    Inhalt:
    140 g Kartonhülse
    Preis  31,90
  • Melisse

    Melissentee ist ein sanftes Beruhigungsmittel, das bei Unruhe, nervösen Einschlafstörungen und Magen-Darm-Beschwerden hilft. Auch ein Vollbad mit Melissenblättern entspannt. In Form einer Creme oder Tinktur kann die Melisse bei Fieberblasen zur Vernichtung der Viren und zu einer beschleunigten Abheilung beitragen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 10-15 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Melissae

    Stammpflanze: Melissa officinalis

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Herzkraut

    Preis per 100g – 7,34 €

    Inhalt:
    30 g Kartonhülse
    Preis  2,20
  • Mistel

    Ein aus der Mistel zubereiteter Tee unterstützt das Herz-Kreislaufsystem bei Neigung zu einem erhöhten Blutdruck und Schwindelgefühl. Eine positive Wirkung bei Arteriosklerose wurde wissenschaftlich belegt. Eingestellte Extrakte werden zur Verbesserung der Lebensqualität während und nach einer Chemotherapie angewandt.

    Zubereitung: 2 TL Mistelkraut mit kaltem Wasser übergießen, bei Raumtemperatur 10-12 Stunden stehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Eine Teezubereitung kann ohne Nebenwirkungen getrunken werden. Bei anderen Darreichungsformen muss die Anwendung mit einem  Arzt oder Apotheker abgesprochen werden.

    Lat. Bezeichnung: Herba Visci

    Stammpflanze: Viscum album

    Familie: Viscaceae

    verwendeter Pflanzenteil: Kraut und Stengelspitzen

    Synonym: Drudenfuß, Geisskraut, Hexenbesen

    Preis per 100g – 3,35 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  3,35
  • Mönchspfeffer

    Die Früchte des Mönchspfeffers sind in vielen Frauentees zu finden. Sie lindern Menstruationsbeschwerden, sorgen für einen regelmäßigen Zyklus und helfen in den Wechseljahren.

    Zubereitung: 1 g angestoßene Früchte mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 15 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: Aufgrund des Prolaktin senkenden Wirkprinzips sollte während der Stillzeit keine Behandlung erfolgen.

    Lat. Bezeichnung: Fructus Agni casti

    Stammpflanze: Vitex agnus-castus

    Familie: Verbenaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Reife Früchte

    Synonym: Keuschlamm

    Preis per 100g – 5,75 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  5,75
  • Odermenning

    Ein Tee aus dem Kraut des Odermennings zubereitet hilft bei leichten Durchfallerkrankungen, zum Gurgeln bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum, als Umschlag bei leichten, oberflächlichen Entzündungen der Haut.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kaltem Wasser ansetzen, kurz aufkochen und nach 5 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Agrimoniae

    Stammpflanze: Agrimonia eupatoria

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Fünffingerkraut, Ackerkraut

    Preis per 100g – 5,00 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,00
  • Olivenblätter

    Volksmedizinisch werden Ölbaumblätter gegen hohen Blutdruck, Gicht, Arteriosklerose und Rheumatismus verwendet.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser versetzen und nach 10-20 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Oleae

    Stammpflanze: Olea europaea

    Familie: Oleaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Ölbaumblätter

    Preis per 100g – 8,75 €

    Inhalt:
    60 g Kartonhülse
    Preis  5,25
  • Passionsblume

    Ähnlich wie Baldrian und Hopfen wird auch die Passionsblume bei Einschlafstörungen, nervöser Unruhe und nervös bedingten Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Passiflorae

    Stammpflanze: Passiflora incarnata

    Familie: Passifloraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym:

    Preis per 100g – 6,60 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  3,30
  • Pfefferminze

    Ein frisch zubereiteter Pfefferminztee kann bei Magen- und Darmproblemen, sowie bei Übelkeit Abhilfe verschaffen. Bei Sodbrennen sollte davon abgeraten werden, da die Pflanze die Säureproduktion anregt. Gegen Kopfschmerzen helfen Stirnumschläge, in der Volksmedizin gilt Pfefferminztee als leichtes Beruhigungsmittel.

    Zubereitung: 1 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, bedeckt stehen lassen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Für Kinder bis zum 3. Lebensjahr sind mentholhaltige Präparate nicht gut geeignet. Sie können Atemnot auslösen.

    Lat. Bezeichnung: Folium Menthae piperitae

    Stammpflanze: Mentha x piperita

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Katzenkraut

    Preis per 100g – 7,37 €

    Inhalt:
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,95
  • Primelwurzel

    Die Blüten und Wurzel der Schlüsselblume helfen bei Infekten der oberen Atemwege, sie erleichtern das Abhusten von Schleim und lindern den Hustenreiz. Volksmedizinisch wird die Primel bei Kopfschmerzen und Schwindelgefühl eingesetzt.

    Zubereitung: Wurzel: 1-2 TL mit 250 ml kaltem Wasser ansetzen, zum Sieden erhitzen und 5 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: Magenbeschwerden und Übelkeit können auftreten.

    Lat. Bezeichnung: Radix Primulae

    Stammpflanze: Primula veris

    Familie: Primulaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzelstock mit Wurzeln

    Synonym: Schlüsselblume, Himmelschlüssel

    Preis per 100g – 10,08 €

    Inhalt:
    150 g Kartonhülse
    Preis  15,12
  • Raute

    Ein Tee aus der Raute wird volksmedizinisch bei Menstruationsbeschwerden, bei Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden, als auch bei Kreislaufbeschwerden, Durchblutungsstörungen und Herzklopfen getrunken.

    Zubereitung: 1 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten bedeckt ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Rutae

    Stammpflanze: Ruta graveolens

    Familie: Rutaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Gartenraute, Weinraute

    Preis per 100g – 5,40 €

    Inhalt:
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,70
  • Rhabarber

    Eine Teezubereitung aus der Rhabarberwurzel wirkt abführend und stuhlerweichend. Dies hilft bei Verstopfung und erleichtert die Darmentleerung z.B. bei Vorhandensein von Hämorrhoiden oder Analfissuren.

    Zubereitung: 1 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Ohne Rücksprache mit dem Arzt nicht länger als 1-2 Wochen anwenden. Bei Überdosierung kann es zu Wasser- und Elektrolytverlusten mit entsprechenden Folgen auf die Herz-, Kreislauf- und Nierenfunktion kommen. Achtung bei gleichzeitiger Einnahme von Thiaziddiuretika, Herzglykosiden und Antiarrhythmika.

    Lat. Bezeichnung: Radix Rhei

    Stammpflanze: Rheum officinale

    Familie: Polygonaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Geschälter Wurzelstock

    Synonym:

    Preis per 100g – 5,27 €

    Inhalt:
    150 g Kartonhülse
    Preis  7,90
  • Ringelblume

    Ringelblumenblüten sind in vielen Salben enthalten, da sie bei Wunden, Insektenstichen, Sonnenbrand, Quetschungen oder Verstauchungen helfen. Eine Teezubereitung wirkt gegen Durchfall, Gallenleiden und Menstruationsbeschwerden, eine Gurgellösung bei Entzündungen im Mund- und Rachenbereich.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml heißem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Eventuelle Kreuzallergien mit anderen Korbblütlern sind nicht auszuschließen.

    Lat. Bezeichnung: Flos Calendulae

    Stammpflanze: Calendula officinalis

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Goldblume

    Preis per 100g – 8,00 €

    Inhalt:
    25 g Kartonhülse
    Preis  2,00
  • Rooibos

    Rotbusch Tee ist ein mineralstoffreiches und koffeinfreies Erfrischungsgetränk. Traditionell wird Rotbusch äußerlich bei Hauterkrankungen wie Nesselausschlag, Windeldermatitis oder Sonnenbrand verwendet.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach einigen Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Aspalathi linearis

    Stammpflanze: Aspalathus linearis

    Familie: Fabaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Rotbusch

    Preis per 100g – 5,50 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  5,50
  • Rooibos grün

    Rotbusch Tee ist ein mineralstoffreiches und koffeinfreies Erfrischungsgetränk. Traditionell wird Rotbusch äußerlich bei Hauterkrankungen wie Nesselausschlag, Windeldermatitis oder Sonnenbrand verwendet.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach einigen Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Aspalathi linearis

    Stammpflanze: Aspalathus linearis

    Familie: Fabaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Rotbusch

    Preis per 100g – 5,50 €

    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  5,50
  • Rooibos-Orange Tee

    Erdig warm mit einem Hauch von Orange. Eine Rooibos-Mischung der besonderen Art verleiht zum Entspannen.

    Zubereitung: 1-2 Teelöffel mit heißen Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt etwa 5 Minuten ziehen lassen und dann abseihen.

    Kräuterbestandteile: Rotbuschblätter und -zweigspitzen, Orangenblütenblätter, Ringelblumenblüten.

    PZN
    8024514
    Inhalt
    80 g Kartonhülse
    Preis  4,90
  • Rosenblüte

    Die farbigen und duftenden Rosenblüten sind oft als Schmuckdroge in Teemischungen zu finden.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml heißem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Flos Rosae

    Stammpflanze: Rosa centifolia

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Gartenrose, hundertblättrige Rose

    Preis per 100g – 11,00 €

    Inhalt:
    20 g Kartonhülse
    Preis  2,20
  • Rosenwurz

    Die Rosenwurz hat als Heilpflanze in der russischen und skandinavischen Volksmedizin eine lange Tradition. In Form von Kapseln wird die Rosenwurz bei Stress, Überarbeitung, Erschöpfung, Reizbarkeit und Anspannung angewendet.

    Zubereitung: Fertigpräprate

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Radix Rhodiolae

    Stammpflanze: Rhodiola rosea

    Familie: Crassulaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym:

    Preis per 100g – 13,44 €

    Inhalt
    90 g Kartonhülse
    Preis  12,10
  • Rosmarin

    Rosmarin ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, sondern auch ein wirksames Mittel bei Blähungen, Magen-Darm-Beschwerden und Gallenleiden. Ein Vollbad mit Rosmarin stärkt den Kreislauf, hilft bei niedrigem Blutdruck und lindert die Beschwerden bei rheumatischen Erkrankungen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml heißem Wasser übergießen, bedeckt stehen lassen und nach 15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Rosmarini

    Stammpflanze: Rosmarinus officinalis

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Brautkraut, Weihrauchkraut

    Preis per 100g – 4,65 €

    Inhalt:
    100 g Kartonhülse
    Preis  4,65
  • Rosskastanie

    Sie helfen bei Erkrankung der Venen (Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, nächtliche Wadenkrämpfe, Juckreiz und Beinschwellungen, Hämorrhoiden).

    Zubereitung: Rosskastaniensamen werden nicht zur Teebereitung, sondern nur in Form von Fertigarzneimitteln verwendet.

    Warnhinweise: Es kann zu Verdauungsstörungen und Überempfindlichkeitsreaktionen kommen.

    Lat. Bezeichnung: Semen Hippocastani

    Stammpflanze: Aesculus Hippocastanaceae

    Familie: Hippocastanaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Samen

    Synonym: Pferdekastanie

    Preis per 100g – 4,31 €

    Inhalt
    180 g Kartonhülse
    Preis  7,75
  • Rotklee

    Rotklee wird volksmedizinisch bei Wechseljahrbeschwerden und Schleimhautentzündungen verwendet.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml heißem Wasser übergießen, bedeckt stehen lassen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Flos Trifolii

    Stammpflanze: Trifolium pratense

    Familie: Fabaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Wiesenklee

    Preis per 100g – 8,60 €

    Inhalt:
    25 g Kartonhülse
    Preis  2,15
  • Rubox-Mischung

    Die Natur sorgt vor! Es ist die Welt der Pflanzen, die dem Menschen hilft. Die Werkzeuge – auch Antioxidantien genannt – kommen in der Natur zu Haufen vor. Sie müssen nur im Rahmen einer ausgewogenen und “bunten” Ernährung zugeführt werden. Doch gelingt dies immer? Rub-Ox ist eine pure Pflanzenkraft voll Antioxidantien.

    Zubereitung: 1 Messlöffel in 1/4 Liter kaltem Wasser oder Pflanzenmilch eingerührt trinken.

    Zusammensetzung: Rote Beete, Acerola, Ingwerwurzel, Flohsamenschalen, Traubenkernmehl in Bio-Qualität

    PZN
    8023348
    Inhalt
    160 g Kartonhülse
    Preis  15,90
  • Salbei

    Salbei wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Eine Teezubereitung aus den Blättern hilft bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum. Auch bei Blähungen und Durchfall und bei übermäßigem Schwitzen kann eine Tasse Salbeitee sehr hilfreich sein. Hebammen setzen Salbei zum Abstillen ein.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 5 Minuten abseihen (zum Gurgeln 15 Minuten ziehen lassen).

    Warnhinweise: Während der Schwangerschaft soll das reine Öl nicht eingenommen werden.

    Lat. Bezeichnung: Folium Salviae

    Stammpflanze: Salvia officinalis

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Königs-Salbei

    Preis per 100g – 5,10 €

    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,55
  • Sandelholz

    Sandelholz wird meistens als Schmuckdroge einer Teemischung zugesetzt. In der Volksmedizin wird die Teezubereitung bei Magen-Darm-Beschwerden und als abführendes Mittel eingesetzt. Bekannt ist Sandelholz auch als natürliches Eierfärbemittel.

    Zubereitung: 1-2  TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Es kann zu Übelkeit und Juckreiz kommen.

    Lat. Bezeichnung: Lignum Santali

    Stammpflanze: Santalum album

    Familie: Santalaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kernholz

    Synonym: Sandalbaum

    Preis per 100g – 5,56 €

    Inhalt:
    80 g Kartonhülse
    Preis  4,45
  • Sänger Tee

    Oje, oje, ein Frosch sitzt im Hals. Nur mehr Luft statt Worte. Anstrengend wird das Reden. Der Frosch, der muss weg.

    Zubereitung: 1 Teelöffel in kochendes Wasser (1/4 Liter) geben, 5 Minuten aufkochen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 5 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Sterculiensamen, Fenchel, Königskerze, Käsepappelkraut, Malvenblüten, Spitzwegerichblatt

    PZN
    8010759
    Inhalt
    40 g Kartonhülse
    Preis  4,90
  • Sanikel

    Sanikelkraut wird als Tee bei leichten Atemwegserkrankungen getrunken. In der Volksmedizin gilt Sanikel in Form von Umschlägen und Bädern als Wundheilmittel.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Saniculae

    Stammpflanze: Sanicula europaea

    Familie: Apiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Heildolde

    Preis per 100g – 32,10 €

    Inhalt
    100 g Kartonhülse
    Preis  32,10
  • Schafgarbe

    Eine Teezubereitung aus der Schafgarbe hilft bei Appetitlosigkeit, Blähungen und leichten krampfartigen Beschwerden im Magen-Darm-Bereich. In der Volksmedizin wird ein Tee bei Menstruationsbeschwerden getrunken. In Form eines Umschlages wird das Kraut bei entzündlichen Hauterkrankungen und als Wundheilmittel eingesetzt.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.
    Sitzbad: 100 g auf 20 Liter Wasser.

    Warnhinweise: Möglich sind allergische Reaktionen mit Ausschlägen, Bläschenbildung und Juckreiz. Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Herba Millefolii

    Stammpflanze: Achillea millefolium

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blühende oberirdische Teile

    Synonym: Achilleskraut

    Preis per 100g – 4,58 €

    Inhalt
    60 g Kartonhülse
    Preis  2,75
  • Schlafwohl Tee

    Wenn der Sandmann nicht vorbeikommen kann. Vielleicht hat er dich vergessen. Ein oder zwei Tassen am Abend lassen leichter Träume zu.

    Zubereitung: 1-2 gehäufte Teelöffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Melisse, Pfefferminze, Orangenblüten, Bitterorangenschalen u. Baldrianwurzel

    PZN
    8008805
    Inhalt
    60 g Kartondose
    Preis  3,75
  • Schlehe

    Ein Tee aus Schlehdornblüten zubereitet wird in der Volksmedizin als mildes Abführmittel und harntreibendes Mittel eingesetzt. Bei Erkältungskrankheiten soll es schleimlösend und schweißtreibend wirken. Auch zur Blutreinigung wird der Tee getrunken.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine

    Lat. Bezeichnung: Flos Pruni spinosae

    Stammpflanze: Prunus spinosa

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Schlehdorn, Schwarzdornblüte

    Preis per 100g – 10,00 €

    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  5,00
  • Schlüsselblume

    Die Blüten und Wurzel der Schlüsselblume helfen bei Infekten der oberen Atemwege, sie erleichtern das Abhusten von Schleim und lindern den Hustenreiz. Volksmedizinisch wird die Primel bei Kopfschmerzen und Schwindelgefühl eingesetzt.

    Zubereitung: Blüten: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Magenbeschwerden und Übelkeit können auftreten.

    Lat. Bezeichnung: Flos Primulae

    Stammpflanze: Primula veris

    Familie: Primulaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Getrocknete Blüten mit Kelch oder ohne Kelch

    Synonym: Primelblüte, Himmelschlüssel

    Preis per 100g – 17,33 €

    Inhalt:
    30 g Kartonhülse
    Preis  5,20
  • Schwarze Johannisbeere

    Schwarze Johannisbeeren enthalten viel Vitamin C und Mineralstoffe. Das Immunsystem wird gestärkt und Heiserkeit kann gelindert werden.

    Warnhinweise: keine

    Lat. Bezeichnung: Fructus Ribis nigri

    Stammpflanze: Ribes nigrum

    Familie: Grossulariaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Früchte, Presssaft

    Synonym: Cassis

    Preis per 100g – 6,08 €

    Inhalt
    180 g Kartonhülse
    Preis  10,95
  • Schwarzkümmel

    Ein Tee aus Schwarzkümmelsamen bereitet wird in der Volksmedizin bei Blähungen, Erkältungen und rheumatischen Beschwerden getrunken. Das fette Öl des Schwarzkümmels kann das Immunsystem positiv beeinflussen, was vor allem bei allergischen Erkrankungen ein Vorteil sein kann.

    Zubereitung: 2 TL gequetschte Samen mit 250 ml heißem Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Semen Nigellae

    Stammpflanze: Nigella sativa

    Familie: Ranunculaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Samen

    Synonym: Schwarzer Kreuzkümmel

    Preis per 100g – 7,55 €

    Inhalt
    200 g Kartonhülse
    Preis  15,10
  • Seifenkraut

    Die Seifenwurzel enthält Inhaltsstoffe, die trockenen Reizhusten sowie schleimigen Husten lindern. In hohen Dosen wirkt Seifenkraut als Brechmittel.
    In der Volksmedizin wird ein Umschlag oder ein Bad bei verschiedenen Hautleiden wie Flechten oder Ausschlägen eingesetzt.

    Zubereitung: 1 TL mit 250 ml kaltem Wasser ansetzen, mehrere Stunden aufkochen und nach dem Erkalten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Radix Saponariae rubra

    Stammpflanze:  Saponaria officinalis

    Familie: Caryophyllaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym: Waschwurzel

    Preis per 100g – 6,40 €

    Inhalt
    50 g Kartonhülsen
    Preis  3,20
  • Silbermantel

    In der Volksmedizin wird der „Silbermäntile“ Tee bei Frauenleiden getrunken. Die Pflanze soll auch harntreibende, krampfstillende und herzschützende Wirkungen besitzen.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Alchemillae alpinae

    Stammpflanze: Alchemilla alpina

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Silbermäntile, Alpen-Frauenmantel

    Preis per 100g – 20,66 €

    Inhalt
    30 g Kartonhülse
    Preis  6,20
  • Sonnenblume

    Die Blüten der Sonnenblume werden in der Volksmedizin schon sehr lange bei fieberhaften Erkrankungen, Gallen-, Leberleiden und Appetitlosigkeit eingesetzt.

    Zusammensetzung: 2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen

    Warnhinweise: Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Flos Helianthi

    Stammpflanze: Helianthus annuus

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym:

    Preis per 100g – 16,00 €

    Inhalt
    20 g Kartonhülse
    Preis  3,20
  • Sonnentau

    Sonnentaukraut kommt zum Einsatz bei krampfartigen Husten und Reizhusten. Ganz besonders auch in der Kinderheilkunde.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser aufgießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Droserae

    Stammpflanze: Drosera rotundifolia

    Familie: Droseraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Engelkraut, Bullenkraut, Fliegenfalle

    Preis per 100g – 17,63 €

    Inhalt
    40 g Kartonhülse
    Preis  7,05
  • Spitzwegerich

    Spitzwegerich beruhigt einen trockenen und kratzenden Hals. Ein Tee hilft bei Atemwegserkrankungen wie Husten, Keuchhusten und Bronchitis. Auch im Magen und Darm wirkt Spitzwegerich entzündungshemmend. Werden Insektenstiche mit gequetschten Blättern eingerieben gehen Schwellungen und Juckreiz zurück.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Plantaginis lanceolatae

    Stammpflanze: Plantago lanceolata

    Familie: Plantaginaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Heilwegerich, Wundwegerich

    Preis per 100g – 5,10 €

    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,55
  • Steinklee

    Steinklee hilft bei Venenbeschwerden wie Krampfadern, bei nächtlichen Wadenkrämpfen, Juckreiz und Schwellungen, außerdem bei Hämorrhoiden und Lymphstauungen. In Form eines Breiumschlags bei Prellungen, Verstauchungen und oberflächlichen Blutergüssen.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.
    Breiumschlag: Kraut mit gleicher Menge heißem Wasser durchfeuchten, in eine Mullbinde geben und auflegen.

    Warnhinweise: selten treten Kopfschmerzen auf

    Lat. Bezeichnung: Herba Meliloti

    Stammpflanze: Melilotus officinalis

    Familie: Fabaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blühendes Kraut

    Synonym: Honigklee

    Preis per 100g – 5,25 €

    Inhalt
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,10
  • Sternanis

    Sowohl bei Bronchitis als auch bei krampfartigen Bauchschmerzen hat sich ein aus den Früchten des Sternanis zubereiteter Tee bewährt.

    Zubereitung: 1 TL zerstoßene Früchte mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Fructus Anisi stellati

    Stammpflanze: Illicium verum

    Familie: Illiciaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Früchte

    Synonym:

    Preis per 100g – 6,94 €

     

    Inhalt
    80 g Kartonhülsen
    Preis  5,55
  • Stiefmütterchen

    Die Anwendung erfolgt in der Volksmedizin äußerlich und innerlich unterstützend bei verschiedenen Hauterkrankungen wie Ausschlag, Flechten, Akne und Juckreiz, außerdem bei Husten, Halsentzündungen und Fieber.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml heißem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Violae

    Stammpflanze: Viola tricolor

    Familie: Violaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Ackerveilchen, Dreifaltigkeitsblume, Jelängerjelieber

    Preis per 100g – 4,80 €

    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,40
  • Stinkbaumsamen

    In der Traditionellen Chinesischen Medizin liegt der Wirkort von Sterkuliensamen im Rachen, Hals und Lunge.

    Teezubereitung nach den Künsten der TCM:
    30-60 Minuten in kaltem Wasser einweichen, 20 Minuten kochen und abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Semen Sterculiae

    Stammpflanze: Sterculia lychnophora

    Familie: Malvaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Samen

    Synonym: Sterkuliensamen, Pang Da Hai

    Preis per 100g – 14,03 €

     

    Inhalt
    140 g Kartonhülse
    Preis  19,65
  • Storchenschnabel

    Das Kraut des Storchenschnabels wird in der Volksmedizin bei Schuppenflechte und in der Frauenheilkunde bei Regelbeschwerden, klimakterischen Beschwerden und unerfülltem Kinderwunsch eingesetzt.

    Zubereitung: 1 EL mit ½ Liter Wasser kalt aufsetzen, zum Sieden erhitzen und ziehen lassen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Geranii robertianum

    Stammpflanze: Geranium robertianum

    Familie: Geraniaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Ruprechtskraut

    Preis per 100g – 9,42 €

    Inhalt
    60 g Kartonhülse
    Preis  5,65
  • Süßholz

    Die Süssholzwurzel gilt als Schleimlöser bei Erkrankungen der oberen Atemwege. Zudem kann die antientzündliche und krampflösende Wirkung bei Magenschleimhautentzündung und Magengeschwüren hilfreich sein.

    Zubereitung: 1-2 TL der fein geschnittenen Wurzel werden mit 150 ml kochendem Wasser übergossen oder auch mit kaltem Wasser angesetzt und kurz aufgekocht, nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Ohne ärztlichen Rat nicht länger als 4-6 Wochen anwenden. Eine längere und hoch dosierte Anwendung kann sich negativ auf die Regulierung des Kalium/Natrium-Gleichgewichts und somit auf den  Blutdruck auswirken. Auch Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten (Diuretika, Herzglykoside) sind möglich.

    Lat. Bezeichnung: Radix Liquiritiae

    Stammpflanze: Glycyrrhiza glabra

    Familie: Fabaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel und Ausläufer

    Synonym: Lakritzenwurzel

    Preis per 100g – 4,45 €

    Inhalt
    110 g Kartonhülse
    Preis  4,90
  • Taubnessel

    In der Volksmedizin wird ein aus der Taubnessel zubereiteter Tee zur Schleimlösung bei Erkrankungen der oberen Atemwege und auch bei Beschwerden im Magen-Darm-Bereich, bei Frauenleiden aller Art, bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum sowie bei oberflächlichen Hautentzündungen eingesetzt.

    Zubereitung: 1 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Nicht bei Magen- und Darmgeschwüren  anwenden.

    Lat. Bezeichnung: Flos Lamii albi

    Stammpflanze: Lamium album

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blüten

    Synonym: Weiße Taubnessel, Bienensaugblüten

    Preis per 100g – 55,67 €

    Inhalt
    15 g Kartonhülse
    Preis  8,35
  • Tausendgüldenkraut

    Tausendgüldenkraut wird bei Verdauungsbeschwerden, Übelkeit, Durchfall oder Appetitlosigkeit, in der Volksmedizin auch gerne als allgemeines Stärkungsmittel, bei Blutarmut und Wurmbefall verwendet.

    Zubereitung: 1 TL mit 250 ml kaltem Wasser übergießen, 6-10 Stunden ziehen lassen und gelegentlich umrühren.

    Warnhinweise: Nicht bei Magen- und Darmgeschwüren  anwenden.

    Lat. Bezeichnung: Herba Centaurii

    Stammpflanze: Centaurium erythraea

    Familie: Gentianaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Bitterkraut, Fieberkraut

    Preis per 100g – 5,08 €

    Inhalt
    60 g Kartonhülse
    Preis  3,05
  • Tee gegen Sodbrennen

    Wenn es nach dem Essen oder überhaupt so vom Magen her zwickt und brennt. Da tun diese Blätter und Blüten gut.

    Zubereitung: 1 gehäufter Teelöffel mit 1/4  Liter kochendem Wasser übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 5-10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Eibisch-, Melissen- und Käsepappelblätter, Kamillen- und Malvenblüten, Schafgarbenkraut

    PZN
    8022515
    Inhalt
    35 g Kartondose
    Preis  4,40
  • Tee gegen Übelkeit

    Oje, oje, da ist was faul, so ganz richtig Wohl ist die Sache nicht. Vielleicht, wir hoffen´s nicht, da könnt die Sache statt in die richtige Richtung retour kommen. So manchmal zu Beginn einer Schwangerschaft.

    Zubereitung: 1 gehäufter Teelöffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 5-10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Dill, Melissen- und Apfelminzeblätter, Ringelblumen- und Kamillenblüten, Hopfenzapfen

    PZN
    80225218
    Inhalt
    30 g Kartonhülse
    Preis  4,45
  • Teufelskralle

    Die Teufelskrallenwurzel kann bei Verdauungsstörungen, Appetitlosigkeit, aber auch bei rheumatischen Erkrankungen hilfreich sein.

    Zubereitung: 1 Teelöffel getrocknete, fein geschnittene oder gepulverte Droge mit ca. 300 ml siedendem Wasser übergießen; 8 Stunden bei Raumtemperatur ziehen lassen und abseihen. Über den Tag verteilt trinken.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Radix Harpagophyti

    Stammpflanze: Harpagophytum procumbens

    Familie: Pedaliaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Wurzel

    Synonym:

    Preis per 100g – 9,22 €

    Inhalt
    220 g Kartonhülse
    Preis  16,60
  • Thymian

    Ein aus dem Kraut des Thymians zubereiteter Tee wird allgemein bei Atemwegserkrankungen, bei Bronchitis und Keuchhusten getrunken. Schleim kann besser abgehustet werden und Entzündungen im Mund- und Rachenraum werden gelindert.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml siedendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Die Anwendung des ätherischen Öles kann bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu zwei Jahren einen lebensgefährlichen Glottiskrampf (Stimmritzenkrampf mit Atemnot) hervorrufen.

    Lat. Bezeichnung: Herba Thymi

    Stammpflanze: Thymus vulgaris

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter und Blüten

    Synonym: Römischer Quendel

    Preis per 100g – 5,28 €

    Inhalt
    70 g Kartonhülse
    Preis  3,70
  • Veilchen

    Veilchenkraut wird volksmedizinisch bei Husten, Atemwegserkrankungen und als schweißtreibendes Mittel bei Fieber sowie bei nervöser Überreizung und Schlafstörungen eingesetzt.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml siedendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Violae odoratae

    Stammpflanze: Viola odorata

    Familie: Violaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Duftveilchen

    Preis per 100g – 11,08 €

    Inhalt
    60 g Kartonhülse
    Preis  6,65
  • Venenwohl Tee

    Langes Stehen und Sitzen, sie mögen es nicht. Die Rede ist von den Venen. Ob in den Beinen oder an anderer Stelle, wenn sie jammern, dann wird es unangenehm. Zum Entspannen, Stärken und Pflegen.

    Zubereitung: 2 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Brennnesselkraut, Goldrute, Buchweizen, Steinklee, Zitronengras, Rotbusch

    PZN
    8012681
    Inhalt
    65 g Kartonhülse
    Preis  4,20
  • Vogelknöterich

    Vogelknöterichkraut hilft als schleimlösendes Mittel bei Erkältungen und als Gurgellösung bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kaltem Wasser ansetzen, zum Sieden erhitzen und nach 5-10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Polygoni

    Stammpflanze: Polygonum aviculare

    Familie: Polygonaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Blutkraut, Vogelgras

    Preis per 100g – 4,38 €

    Inhalt
    60 g Kartonhülse
    Preis  2,90
  • Waldkräuter Tee

    Wir alle lieben den Duft des Waldes. Es sind die Kräuter und Bäume die ihn ausmachen. Nur ausgesuchte Kräuter finden sich in der zauberhaften Mischung.

    Zubereitung: 1 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/2 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 3 bis 5 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Hagebutte, Fichtennadeln, Gänseblümchen, Erdbeerblatt, Pfefferminze, Brombeerblatt, Waldmeister, Himbeerblatt, Salbeiblatt, Quendel, Lindenblüte

    PZN
    8019223
    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  3,75
  • Waldmeister

    Ein Tee aus Waldmeisterkraut wird in der Volksmedizin bei nervösen Befindlichkeitsstörungen und als schlafförderndes Mittel getrunken. Auch eine antientzündliche, abschwellende, krampflösende und die Lymphe anregende Wirkung wird dem Kraut zugesprochen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kaltem Wasser ansetzen, mehrere Stunden stehen lassen und abseihen.

    Warnhinweise: Eine lange und hochdosierte Einnahme von frischem Waldmeister kann Benommenheit und Kopfschmerzen auslösen.

    Lat. Bezeichnung: Herba Galii odoratae

    Stammpflanze: Galium odoratum

    Familie: Rubiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Herzfreund, Waldtee

    Preis per 100g – 10,50 €

    Inhalt
    20 g Kartonhülse
    Preis  2,10
  • Walnussblätter

    Ein Tee aus Walnussblättern bereitet wird äußerlich als Bad oder Umschlag bei leichten, oberflächlichen Entzündungen der Haut und bei übermäßiger Schweißabsonderung eingesetzt. Getrunken wirkt ein Tee gegen Durchfall und auch blutreinigend. Walnussschalen können zum Färben von Eiern verwendet werden.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kaltem Wasser ansetzen, zum Sieden erhitzen und nach 3-5 Minuten abseihen.
    Umschlag, Bad: 15 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Juglandis

    Stammpflanze:  Juglans regia

    Familie: Juglandaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter, Schalen

    Synonym:

    Preis per 100g – 5,38 €

    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,15
  • Walnussschalen

    Ein Tee aus Walnussblättern bereitet wird äußerlich als Bad oder Umschlag bei leichten, oberflächlichen Entzündungen der Haut und bei übermäßiger Schweißabsonderung eingesetzt. Getrunken wirkt ein Tee gegen Durchfall und auch blutreinigend. Walnussschalen können zum Färben von Eiern verwendet werden.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kaltem Wasser ansetzen, zum Sieden erhitzen und nach 3-5 Minuten abseihen.
    Umschlag, Bad: 15 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Cortex Juglandis

    Stammpflanze:  Juglans regia

    Familie: Juglandaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Blätter, Schalen

    Preis per 100g – 6,27 €

    Inhalt
    90 g Kartonhülse
    Preis  6,05
  • Wechseljahre Tee

    Die eine Frau ist davon geplagt. Schwitzen, das auch an kühlen Tagen. Das muss doch nicht sein. Ein Tee kann ein angenehmer Begleiter in dieser Wechselzeit sein.

    Zubereitung: 1-2 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Salbei, Rosmarin, Hopfen, Melisse, Johanniskraut und Ysop

    PZN
    8005497
    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  4,55
  • Wegwarte

    Eine Teezubereitung aus dem Kraut oder der Wurzel der Wegwarte fördert den Appetit und verbessert die Verdauung. Dazu wird er ½ Stunde vor dem Essen getrunken.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen. Die Wurzel mit kaltem Wasser ansetzen, zum Sieden erhitzen und 3 Minuten kochen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: Achtung bei Überempfindlichkeit gegenüber Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Herba Cichorii/ Radix Cichorii

    Stammpflanze: Cichorium intybus

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut, Wurzel

    Synonym: Gemeine Wegwarte, Zichorie

    Preis per 100g – 4,70 €

    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,35
  • Weide

    Ein Tee aus der Weidenrinde zubereitet hilft bei leichten fieberhaften Erkrankungen, rheumatischen Beschwerden sowie bei Kopf- und Zahnschmerzen.

    Zubereitung: 2 TL mit 250 ml kaltem Wasser ansetzen, langsam zum Sieden erhitzen und 5 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: Achtung bei  Überempfindlichkeit gegenüber Salicylaten. Die enthaltenen Gerbstoffe können Magen-Darm-Beschwerden auslösen.

    Lat. Bezeichnung: Cortex Salicis

    Stammpflanze: Salix sp.

    Familie: Salicaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Rinde

    Synonym: Silberweide, Katzenstrauch

    Preis per 100g – 6,18 €

    Inhalt
    80 g Kartonhülse
    Preis  4,95
  • Weidenröschen

    In der Volksmedizin wird ein Tee bei gutartiger Vergrößerung der Prostata und dadurch bedingten Beschwerden bei der Blasenentleerung getrunken.
    Auch eine entzündungshemmende Wirkung wird angenommen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Epilobii parviflorum/ angustifoliae

    Stammpflanze: Epilobium parviflorum/ angustifolium

    Familie: Onagraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Kleinblütiges/ Schmalblättriges Weidenröschen

    Preis per 100g – 10,30 €

    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  5,15
  • Weißdornblätter mit Blüten

    Die Inhaltsstoffe des Weißdorns unterstützen das Herz-Kreislauf-System. Das Herz wird besser durchblutet und somit gestärkt. Auch bei nervösen Herzbeschwerden hilft der Weißdorn.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Crataegi

    Stammpflanze: Crataegus sp.

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Hagedorn, Mehldorn, Mehlbeere

    Preis per 100g – 5,45 €

    Inhalt
    55 g Kartonhülse
    Preis  3,00
  • Weißdornblüten

    Die Inhaltsstoffe des Weißdorns unterstützen das Herz-Kreislauf-System. Das Herz wird besser durchblutet und somit gestärkt. Auch bei nervösen Herzbeschwerden hilft der Weißdorn.

    2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Flos Crataegi

    Stammpflanze: Crataegus sp.

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blühende Zweigspitzen

    Synonym: Hagedorn, Mehldorn, Mehlbeere

    Preis per 100g – 5,45 €

    Inhalt
    70 g Kartonhülse
    Preis  9,95
  • Weißdornfrüchte

    Die Inhaltsstoffe des Weißdorns unterstützen das Herz-Kreislauf-System. Das Herz wird besser durchblutet und somit gestärkt. Auch bei nervösen Herzbeschwerden hilft der Weißdorn.

    Zubereitung: 2 TL mit 150 ml kochendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Fructus Crataegi

    Stammpflanze: Crataegus sp.

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Früchte

    Synonym: Hagedorn, Mehldorn, Mehlbeere

    Preis per 100g – 6,35 €

    Inhalt
    170 g Kartonhülse
    Preis  10,80
  • Wermut

    Ein Wermuttee hilft bei Problemen wie Appetitlosigkeit, Völlegefühl und Blähungen. Außerdem besitzt Wermut eine auf die Galle anregende Wirkung.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen

    Warnhinweise: Benommenheit, Kopfschmerzen und zentrale Störungen sind nur bei übermäßigem Genuss des ätherischen Öls und alkoholischer Auszüge zu erwarten. Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen Pflanzen aus der Familie der Korbblütler.

    Lat. Bezeichnung: Herba Absinthii

    Stammpflanze: Artemisia absinthium

    Familie: Asteraceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blühende Zweigspitzen

    Synonym: Absinth, Bitterer Beifuß

    Preis per 100g – 5,30 €

    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  2,65
  • Wildkirsche

    Volksmedizinisch wird ein aus den Rinden der Wildkirsche bereiteter Tee bei Keuchhusten und lang anhaltendem Reizhusten eingesetzt.

    Zubereitung: 1-2 TL mit kaltem Wasser ansetzen und 15 Minuten kochen lassen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Cortex Pruni serotinae

    Stammpflanze: Prunus serotina

    Familie: Rosaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Rinde

    Synonym: Spätblühende Traubenkirschenrinde

    Preis per 100g – 6,62 €

    Inhalt
    130 g Kartonhülse
    Preis  8,60
  • Wohlfühl Tee für die Frau

    Ein treuer Begleiter mit besonderen Kräutern nur für die Frau. Unterstützt in allen Lebenslagen. Entspannend, ausgleichend und einfach wohltuend.

    Zubereitung: 1 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/2 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 3 bis 5 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Frauenmantel, Silbermäntele, Brennnessel, Zinnkraut, Eisenkraut, Melisse, Erdbeerblatt, Himbeerblatt, Hopfen, Rosenblüten, Schafgarbe, Hirtentäschelkraut

    PZN
    8019200
    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  4,50
  • Yamswurzel

    Die Yamswurzel ist- ähnlich wie unsere Kartoffel- ein sehr wichtiges Nahrungsmittel in den Tropen. Als Heilmittel wird  ein daraus zubereiteter Tee bei Rheuma, Muskelkrämpfen, Perioden- und Wechseljahrbeschwerden getrunken. Aus dem in der Yamswurzel enthaltenen Diosgenin wird durch chemische Umwandlung Progesteron gewonnen. Progesteron gleicht einen Überschuss  an Östrogen und/oder einen Mangel an Progesteron aus.

    Zubereitung: In Form von Kapseln und Salben erhältlich. Teezubereitung: 1-2 Teelöffel Yamswurzel in ca. 150 ml kochendes Wasser geben, 15 min kochen und anschließend bedeckt 5-10 Min. ziehen lassen.

    Warnhinweise: Verdauungsbeschwerden können auftreten

    Lat. Bezeichnung: Radix Dioscoreae conc.

    Stammpflanze: Dioscorea villosa

    Familie: Dioscoreaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Getrockneter Wurzelstock

    Synonym: Wild Yam

    Preis per 100g – 5,38 €

     

    Inhalt
    120 g Kartonhülse
    Preis  6,45
  • Ysop

    Ysop wird nur in der Volksmedizin angewendet. Das Kraut soll als Gurgellösung bei Halsentzündung und Heiserkeit, als Tee getrunken bei hartnäckigem Husten und Verdauungsbeschwerden helfen.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 5-10 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Hyssopi

    Stammpflanze: Hyssopus officinalis

    Familie: Lamiaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Josefskraut, Bienenkraut

    Preis per 100g – 4,92 €

    Inhalt
    60 g Kartonhülse
    Preis  4,15
  • Zinnkraut

    Schachtelhalm enthält viel Kieselsäure und mineralische Bestandteile. Eine Teezubereitung wird zur Durchspülungstherapie bei bakteriellen und entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege oder bei Nierengrieß eingesetzt. Äußerlich angewendet unterstützt Schachtelhalm die Behandlung schlecht heilender Wunden.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 10-15 Minuten abseihen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Herba Equiseti

    Stammpflanze: Equisetum arvense

    Familie: Equisetaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Kraut

    Synonym: Ackerschachtelhalmkraut

    Preis per 100g – 5,13 €

    Inhalt
    40 g Kartonhülse
    Preis  2,05
  • Zitronengras

    Ein ideales Erfrischungsgetränk. In Asien wird ein daraus zubereiteter Tee gegen Fieber getrunken. Auch die Anwendung bei Hautkrankheiten, Infektionen, Rheuma und zur Stärkung des Immunsystems ist verbreitet.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 5-10 Minuten abseihen

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Citronellae

    Stammpflanze: Cymbopogon citratus

    Familie: Poaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym: Lemongras

    Preis per 100g – 7,33 €

    Inhalt
    30 g Kartonhülse
    Preis  2,20
  • Zitronenschalen

    Zitronenschalen haben einen sehr hohen Vitamin C Gehalt und stärken das Immunsystem.

    Zubereitung: Die Schale mit der weißen Schicht ins Wasser geben und ungefähr 15 Minuten lang kochen, dann zuvor abgepressten Zitronensaft dazugeben.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Cortex Citri

    Stammpflanze: Citrus x limon

    Familie: Rutaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Schalen

    Synonym: Lemon

    Preis per 100g – 5,94 €

    Inhalt
    80 g Kartonhülse
    Preis  4,75
  • Zitronenverbene

    Die Zitronenverbene findet man oft zur Geschmacksverbesserung in Arzneitees. Volksmedizinisch wird sie auch bei Verdauungsbeschwerden, Nervosität und Schlaflosigkeit eingesetzt.

    Zubereitung: 1-2 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen.

    Warnhinweise: keine bekannt

    Lat. Bezeichnung: Folium Verbenae citriodoratae

    Stammpflanze: Verbena triphylla

    Familie: Verbenaceae

    Verwendeter Pflanzenteil: Blätter

    Synonym:

    Preis per 100g – 5,99 €

    Inhalt
    30 g Kartonhülse
    Preis  1,80
  • Zucker Tee

    Süß wollen wir alle sein. Nur wenn es zu viel wird, dann ist es nicht mehr angenehm. Dann nur Wasser trinken das ist fad. Wohltuende Kräuter sind eine feine Aussicht.

    Zubereitung: 2 Teelöffel mit kochendem Wasser (1/4 Liter) übergießen, bedeckt ziehen lassen und etwa nach 10 Minuten abseihen.

    Kräuterbestandteile: Brennnesselkraut, Birkenblätter, Bohnenschalen, Löwenzahnblätter, Stiefmütterchenkraut, Geißrautenkraut

    PZN
    8008596
    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  4,50
  • Zyklus Tee 1. Hälfte

    Ein Tee der besonderen Art für die Frau mit Kinderwunsch. Speziell abgestimmte Kräuter und Blüten für die 1. Zyklushälfte.

    Zubereitung: 3 bis 4 Esslöffel mit heißen Wasser (1 Liter) übergießen, bedeckt 7 bis 10 Minuten ziehen lassen und dann durch ein Teesieb gießen.

    Kräuterbestandteile: Frauenmantel. Zitronenverbene, Basilikum, Rosmarin, Damianakraut, Beifuß, Storchenschnabel

    PZN
    8024046
    Inhalt
    55 g Kartonhülse
    Preis  6,00
  • Zyklus Tee 2. Hälfte

    Ein Tee der besonderen Art für die Frau mit Kinderwunsch. Speziell abgestimmte Kräuter und Blüten für die 2. Zyklushälfte.

    Zubereitung: 3 bis 4 Esslöffel mit heißen Wasser (1 Liter) übergießen, bedeckt 7 bis 10 Minuten ziehen lassen und dann durch ein Teesieb gießen.

    Kräuterbestandteile: Frauenmantel, Melisse, Schafgarbe, Lavendelblüten, Mönchspfeffer, Rosenblütenblätter

    PZN
    8024052
    Inhalt
    50 g Kartonhülse
    Preis  4,45